Pressebereich Aktuelles

Schiff Ahoi an der Donau: Donauschifffahrt startet in die Saison

Artikel drucken

Donau NÖ News


Die Ausflugsschiffe in der Wachau sind wieder ab dem 13. April wieder zwischen Krems und Melk unterwegs und laden zu Wachau-Rundfahrten durch die beeindruckende Weltkulturerbelandschaft ein. Auch das Schifffahrtsmuseum in Spitz hat wieder geöffnet und Fahrten mit dem historischen Donauschiff „Tschaike“ sowie der Besuch der Schiffsmühle in Orth/Donau sind wieder möglich.

Spitz, 11. April 2019. In der Wachau verkehren ab 13. April zwischen Krems und Melk wieder die Ausflugsschiffe der DDSG Blue Danube und der BRANDNER Schiffahrt. Vorbei ziehen bei einer Schifffahrt in der Wachau abwechslungsreiche Landschaften, kunstvoll mit typischen Steinmauern angelegte Weingärten, weite Ebenen und wertvolle Kunstschätze an beiden Uferseiten der Weltkulturregion. Der Donauradweg führt am Ufer entlang durch die viele pittoresken Orte und die Möglichkeit Rad und Schiff zu kombinieren macht das einzigartige Erlebnis bei einer Reise an der Donau aus. Zusätzlich zur Fähre in Spitz sind ab 13. April auch wieder die Fähre in Weißenkirchen und in Dürnstein in Betrieb und erlauben es unkompliziert die Ufer zu wechseln.

Auf Donauwellen durch die Wachau schippern
BRANDNER Schiffahrt befährt mit seinen Schiffen nicht nur die klassische Route Krems-Melk mit Stationen am Nordufer, sondern an jedem Wochenende seit dem Vorjahr auch das am Südufer gelegene Rossatz. Originelle Pakete wie "Die Flößer.Liebelei" um € 24 kombinieren jeweils eine Schifffahrt mit der klimatisierten MS Austria von Krems bis Rossatz, einen Spaziergang durch die Weingärten bis zur Flößerei mit pikanter/süßer Jause im Lokal, die Überfahrt zurück nach Dürnstein und Rückreise nach Krems. Beliebt ist auch die Kombi "Genuss am Fluss" um € 52 inklusive großer Wachauschifffahrt und einem saisonalen 3-Gang-Menü mit optionaler Weinbegleitung. Ein neues Kombi-Angebot ist "WachauPur auf der MS Austria", wo man bei einer Nachmittagsrundfahrt hausgemachte Marillenknödel gemeinssam genießen kann.

Auch die beiden Schiffe der DDSG-Blue-Danube-Flotte MS Dürnstein und MS Wachau befahren die gleiche Route und wurden in den letzten Jahren renoviert und modern ausgestattet. Ein Klassiker ist die Themenfahrt "Wachaubrunch", wo im Preis von € 49 für Erwachsene die Schifffahrt und ein umfangreiches Frühstücksbuffet inkludiert ist. Buchbar ab Krems oder Melk zu bestimmten Terminen.

Schifffahrtsmuseum Spitz: Donau im Wandel der Geschichte
Hautnah erleben kann man die Geschichte der Donauschifffahrt im Schifffahrtsmuseum in Spitz - und zwar die Zeit bevor es Dampfschiffe gab. Für den Transport an der Donau wurden damals hölzerne Schiffe und Flöße verwendet, die mit ihrer Ladung stromabwärts trieben. Am Bestimmungsort wurden diese meist zerlegt und das Holz verkauft. Nur größere Boote wurden auf beschwerliche Art und Weise mit Pferden in Form der so genannten Treidelzüge wieder flussaufwärts gezogen. Mit dieser"Ruder- und Floßschifffahrt" befasst sich das im barocken Lesehof des Stiftes Niederaltaich beheimatete Museum.

Mit dem Schiff zur Burg Devin und Bratislava
Von Hainburg steuert Kapitän Markus Haider mit der "Carnuntum" ab Mai wieder Devin und Bratislava an. Die Gäste haben im Mai, August und September jeden Sonn- und Feiertag durch diese Fährverbindung die Möglichkeit, die schöne Burg Devin, malerisch auf einem Felsen über der Donau- March-Mündung gelegen zu besichtigen und in eines der zahlreichen Ausflugslokale einzukehren. Oder sie entdecken Bratislava, die zauberhafte Donaumetropole. Von der Schiffsanlegestelle in die malerische Altstadt sind es nur wenige Gehminuten. Die Carnuntum kann auch für Gruppen gechartert werden.

Kuriosum an der Donau: Fahrt mit der Tschaike
Eindrucksvoll ist eine Rundfahrt auf der Donau mit einer Tschaike bei Orth an der Donau. Man fährt hier mit einem originalgetreuen Nachbau eines Donauschiffes in der Zeit um 1530, das mit dem Ruder betrieben wird. Die auf eine Art meditativ anmutende Fahrt führt durch eines der letzten Naturparadiese am großen Strom, vorbei an romantischen Inseln und Schotterbänken. Regelmäßig fährt die Tschaike ab 1. April bis 31. Oktober jeden Sonn- und Feiertag um 14:00 und 15:30h.

Mehr Infos zur Ausflugsschifffahrt und zu Fahrplänen der Linienschiffe auf der Donau finden Sie auch auf unserer Homepage www.donau.com/schifffahrt .

Information & Buchung:
Donau-Niederösterreich Tourismus GmbH, A- 3620 Spitz, Schlossgasse 3,
Tel: +43(0)2713/30060-60, email: urlaub@donau.com, www.donau.com

Presse-Rückfragen: Mag. Jutta Mucha-Zachar, Donau-Niederösterreich Tourismus GmbH,
A- 3620 Spitz, Schlossgasse 3, Tel: +43(0)2713/30060- 24, email: jutta.mucha-zachar@donau.com 

Foreign Languages

Pressekontakt

Für weitere Informationen und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Jutta Mucha-Zachar

+43 2713 30060-24 jutta.mucha-zachar@donau.com mehr erfahren