Anreise
Abreise

Folgende Projekte innerhalb der Destination Donau Niederösterreich werden von Land Niederösterreich und Europäischer Union aus LEADER unterstützt:

Teilregion Wachau-Nibelungengau-Kremstal

 

Weiterentwicklung und Internationalisierung Best of Wachau Goldclub
Qualität ist im Tourismus in den letzten Jahren zu einem Schlüsselwort geworden. Die regionale Qualitätsoffensive "Best of Wachau" wurde in den letzten 5 Jahren mit großer Energie vorangetrieben, um die Wachau auf Betriebsebene noch attraktiver zu gestalten. Um die Aufenthaltsdauer zu verlängern und die Wertschöpfung zu steigern wurde 2017 der "Best of Wachau Goldclub" ins Leben gerufen. Im Sinne einer kontinuierlichen Weiterentwicklung wurde nach Ablauf der ersten Saison bei den Mitgliedsbetrieben eine Evaluierung zu diesem Projekt eingeholt: 70 % aller Mitgliedsbetriebe beurteilen den Goldclub nach der ersten Saison mit "Sehr Gut" bzw. "Gut". Dieses Ergebnis kann daher als solide Grundlage für die weitere Entwicklung des Produktes gewertet werden und stellt einen klaren Handlungsauftrag an die Destination dar. 2018 soll der Goldclub nun auch für die internationalen Gäste erlebbar werden, indem der Goldclubfolder und die Website in Englisch verfügbar sind. Durch eine umfassende Medienkampagne (print und online) in den wichtigsten ausländischen Herkunftsmärkten sollen potenzielle Genussgäste für einen längeren Aufenthalt in der Wachau gewonnen werden. Zudem wird die Angebotspalette durch die Aufnahme neuer Partner wie Ausflugsziele, Kultureinrichtungen und auch Mobilitätspartner erweitert.

 

Detail- und Umsetzungskonzept Wachauer Advent
Durch dieses Konzept soll ein neues Produkt für die touristische Bespielung der Wachau im Spätherbst und Winter entwickelt werden. Neben bestehenden Angeboten wie Adventmärkte, Kulturveranstaltungen, Verkostungen und kulinarische Highlights, wird ein neues touristisches Angebot für diesen Zeitraum entwickelt. Der "Wachauer Advent" soll das bestehende Gästeaufkommen -explizit jenes der Nächtigungsgäste- steigern und es den touristischen Betrieben (Gastronomie, Hotellerie, Ausflugsziele etc.) unter anderem auch erleichtern, in diesem Zeitraum geöffnet zu halten.

 

Qualitätssteigerung der touristischen Infrastruktur im Nibelungengau
Um die touristische Entwicklung zu forcieren und die Bekanntheit der Region zu steigern, soll der Nibelungengau nicht nur regional, sondern auch überregional als Ausflugs- und Nächtigungsregion positioniert werden. Es sollen verstärkt die touristischen Produkte/Highlights im Nibelungengau, aber auch die Vielfältigkeit der Region selbst dargestellt werden. Der Ausflugsgast soll begeistert nach Hause fahren und als Nächtigungsgast wiederkommen. Nächtigungssteigerungen sind weiterhin das wesentliche Ziel für die Tourismusdestination.

 

Weitwanderweg Kremstal-Donauraum
Das erweiterte Kremstal soll wandertouristisch erschlossen und die teilnehmenden Gemeinden (nord- und südseitig der Donau) mittels neuem Wanderwegenetz miteinander verbunden werden. Die gute Entwicklung im Wandertourismus soll mit diesem erweiterten Streckenangebot genutzt und Wanderern zusätzliche Strecken angeboten werden. Involviert sind insgesamt 12 Gemeinden aus 3 Leader-Regionen (Kamptal, Wachau-Dunkelsteinerwald, Donau NÖ-Mitte). Mit jeder teilnehmenden Gemeinde wird eine eigene Wanderwegroute oder -strecke zu nächsten Nachbargemeinde entwickelt. Dafür wird auf bestehende Streckenführungen zurückgegriffen und ein einheitliches Routen- sowie Beschilderungskonzept erstellt. Die definierten Wege werden mittels GPS-System erhoben und geocodiert. Die daraus gewonnenen Daten und Informationen zum Routenverlauf (Länge, Wanderdauer, Wege-Beschaffenheit, Höhenprofile etc.) werden in die jeweiligen Systeme (Homepage, App, Tourenplaner) eingepflegt und integriert. Weiters werden mehrtägige, buchbare Packages mit Gepäckstransport entwickelt.

 

 

Teilregion Kamptal-Wagram-Tullner Donauraum

Gartenregion Tulln erleben
Die Donau Niederösterreich Tourismus GmbH entwickelte für die Region Tulln, Wagram und Tullner Donauraum ein Konzept um mit regionalen Gartenfestwochen im Jahr 2017 als Leitprodukt für die Gartenregion Tulln die Bekanntheit, die Ankünfte und Aufenthaltsdauer in der Region zu steigern. GartenpartnerInnen wurden gefunden und vernetzt sowie umfangreiche Marketingmaßnahmen gesetzt. Die gartenFESTWOCHENtulln 2017 waren mit 11.000 Besuchern ein voller Erfolg für die Gartenregion Tulln! Rund 70 GartenpartnerInnen präsentierten mit 100 Veranstaltungen - in ihren Baumschulen, Gartenbaubetrieben, Weingärten, Obstgärten, Schlossgärten und außergewöhnlichen Privatgärten - die hohe Gartenkompetenz der Region.

Genuss Aktiv am Wagram III
Die Region Wagram ist eine aufstrebende Region im Herzen Niederösterreichs. Unter Weinkennern gilt der Wagram noch als Geheimtipp und erfreut sich zunehmender Beliebtheit, die Stadt Tulln hat sich touristisch insbesondere mit den Themen Garten und Schiele positioniert. Seit dem Jahr 2012 wurden wesentliche Schritte zur Entwicklung des Tourismus in der Region Wagram eingeleitet. Im Zuge eines von LEADER geförderten wurden eine Positionierungs- und Angebotsstrategie für den Wagram erarbeitet und darauf basierend Umsetzungsmaßnahmen (saisonaler Schwerpunkt, Ausflugsradrouten, Betriebskooperation) gesetzt. Im Projekt "Genuss Aktiv am Wagram III" soll durch gezielte Angebotsentwicklung und nachhaltige Vermarktung soll eine Positionierung und Schärfung der Marke Wagram ermöglicht werden. Entwicklung, Konzeption, Durchführung und Vermarktung von saisonalen Höhepunkten ("Lössfrühling") und Organisation der regionalen Qualitätspartner-Betriebe sind die Schwerpunkte des Projekts der Tourismusdestination Donau-NÖ.

Teilregion Römerland Carnuntum-Marchfeld

Entwicklung eines touristischen Produktformates "Natur- und Gartengeschichten"
Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines innovativen Produktformates zur Inszenierung der spannenden Natur-Geschichten an der Donau in Niederösterreich

Top-Wanderrouten im Römerland Carnuntum vor den Toren von Wien und Bratislava
Entwicklung von 5 Top-Wanderrouten im Römerland Carnuntum, die den Gästen ein erkennbar zusammenhängendes, einheitlich beschildertes und mit Inszenierungen (Audioguide-Stationen) attraktiviertes und genussorientiertes Wanderangebot bietet

Konzeptentwicklung zur Entwicklung eines Wein-Genuss-Tourismusangebotes samt innovativem touristischen Leitsystem
Ziel ist ein mit regionalen landwirtschaftlichen Betrieben und Winzern entwickeltes Konzept zur Entwicklung eines qualitativ hochwertigen genusstouristischen Angebotes im Zusammenspiel mit Tourismus und Landwirtschaft sowie dessen Bewerbung durch ein innovatives Leitsystem

Konzeptentwicklung zur Optimierung bestehender und Schaffung neuer Radwege-Angebote im Römerland Carnuntum
Überprüfung und Darstellung von nötigen Verbesserungsmaßnahmen der bestehenden Routen der "Fabelhaften Radwelten" und Konzeptionierung von zwei neuen Radrunden zur Schaffung eines attraktiven qualitätsgesicherten und ausgebauten Radrundenangebotes für Ausflugsradfahrer zwischen Wien und Bratislava

Konzept Erlebnisinszenierung rund um den Fischa-Weg
Konzept zur Erlebbarmachung der natur- und kulturräumlichen Besonderheiten rund um den Fischa-Weg durch Erlebnisinszenierungen und Einbindung in das regionale und überregionale Tourismusangebot

x