Wir bitten um Geduld

Römer Tour

  • Heidentor

Römer Tour
Bruck a.d. Leitha, Bahnhof (Zielpunkt: Hainburg a.d. Donau, Schiffsanlegestelle),
2460 Bruckneudorf

Route berechnen

  • Heidentor

In Bruck an der Leitha beim Bahnhof starten wir die Familienradtour "Römer Tour" nach Hainburg. 

Erlebnispunkte: Villa Vinum Bruck/L., Haydn Geburtshaus Rohrau, Schloss Rohrau, Römerstadt Carnuntum, Kulturfabrik Hainburg

 

Weitere Details

Startpunkt der Tour
Bruck a.d. Leitha, Bahnhof (Zielpunkt: Hainburg a.d. Donau, Schiffsanlegestelle)
Zielpunkt der Tour
Hainburg a.d. Donau, Schiffsanlegestelle
Anfahrt
Auto: Über die A4 Ostautobahn Abfahrt Bruck/Leitha West
Parken
Bruck/Leitha – Bahnhof, Hainburg an der Donau – Schiffsanlegestelle, Petronell-Carnuntum – Bahnhof, Hainburg an der Donau – Bahnhof
Wegbeschreibung

Bruck/Leitha - Rohrau - Petronell - Hainburg

Ausgangspunkt der Römer Tour ist Bruck an der Leitha. Die gut erhaltene mittelalterliche Innenstadt von Bruck ist sehenswert. Auch ein Abstecher zum Schloss Prugg (nur von außen besichtigbar) mit angeschlossenem Harrachpark ist lohnenswert. Und wie wäre es mit einem Besuch der Weinerlebniswelt Villa Vinum? Die Villa vereint Weingeschichte, Kultur, Genuss und Unterhaltung an einem Ort.

Nach Bruck an der Leitha führt ein leicht hügeliger Abschnitt nach Pachfurth und Gerhaus. Anschließend erreichen wir Rohrau, den Geburtsort von Joseph und Michael Haydn. Hier bleibt Zeit, um das Geburtshaus zu besichtigen. Auch ein Stopp beim Schloss Rohrau mit seiner weltbekannten Gemäldegalerie zahlt sich aus.

Nach Rohrau geht es vorbei an zahlreichen Windrädern Richtung Petronell-Carnuntum. Dort tauchen wir in die größte archäologische Landschaft Österreichs ein: mit der Römerstadt Carnuntum, dem Römischen Stadtviertel und dem Amphitheater. Hier wird die faszinierende Welt der Römer wieder zum Leben erweckt. Ein kleines Stück außerhalb von Petronell-Carnuntum steht das imposante Heidentor, das wohl bekannteste römische Baudenkmal Österreichs und Symbol der Region.

Die Reise in die Antike führt weiter nach Bad Deutsch-Altenburg. Schon die alten Römer wussten die Heilkraft von Österreichs stärkster Schwefel-Jod-Quelle zu nutzen. Hier lohnt sich ein Besuch des Museums Carnuntinum, dem größten Römermuseum Österreichs. In Bad Deutsch-Altenburg haben wir auch die Möglichkeit, am Radrastplatz „Zum Marc Aurel“ eine Pause einzulegen.

Nahe der Donau führt die Tour zur Kulturfabrik und in die Mittelalterstadt Hainburg. Wer Lust und Laune hat, kann entlang der Donau Stopps einlegen und Sinnsprüche von Marc Aurel lesen. An der Schiffsanlegestelle Hainburg endet die Römer Tour.

Öffentliche Erreichbarkeit

Bruck/Leitha – Bahnhof, Hainburg an der Donau – Schiffsanlegestelle, Petronell-Carnuntum – Bahnhof, Hainburg an der Donau – Bahnhof

Zug :
Ab Wien Süd (S60) nach Bruck/Leitha oder retour

Ab Hainburg (S7) nach Wien Mitte oder retour ,ÖBB, Tel +43(0)5 17 17

Schiff:
Strecke Wien – Hainburg, „Donau Touristik Linz“, Tel +43(0)732 20 80-15

www.nextbike.at, www.anachb.at

Weitere Infos & Links

Fahrradfreundliche Betriebe finden Sie auf www.carnuntum-marchfeld.com

Vielleicht interessant

In der Umgebung

BioWeingut Raser-Bayer, Höflein

Bio Weingut Raser-Bayer

Familiärer Zusammenhalt und eine innige Verbundenheit mit der Natur: Schon seit Generationen prägen diese Werte die Philosophie des Bio Weinguts Raser-Bayer. Heute wird dieses von dem jungen Geschwister-Duo Daniela und Michael geführt. Ein frischer Wind,...

weiterlesen