Weingeistweg in Spitz Familienfreundlich Etappen in Niederösterreich Donau Niederösterreich Wachau-Nibelungengau-Kremstal Karten & Touren anzeigen GPS-Track speichern/drucken

  • Aussicht vom Marterl hoch über Spitz
  • Rotes Tor in Spitz
  • Ruine Hinterhaus in Spitz im Frühling
  • Beim Heurigen Wein und regionale Spezialitäten genießen
  • Wandern durch die Weingärten
  • Beim Heurigen Wein und regionale Spezialitäten genießen
  • Aussicht vom Spitzer 1000-Eimer-Berg auf die Donau
Schwierigkeit
mittel
Länge
3.11 km
Dauer
01:30 h
Anforderung an: Kondition
3 von 6
Erlebnis
4 von 6
Landschaft
5 von 6

Saison:
Jän Nein Feb Nein Mär Nein Apr Ja Mai Ja Jun Ja Jul Ja Aug Ja Sep Ja Okt Ja Nov Nein Dez Nein

Aufstieg/Abstieg
128/142 Hm
Niedrigster Punkt
211 Hm
Höchster Punkt
351 Hm
  • Aussicht vom Marterl hoch über Spitz
  • Rotes Tor in Spitz
  • Ruine Hinterhaus in Spitz im Frühling
  • Beim Heurigen Wein und regionale Spezialitäten genießen
  • Wandern durch die Weingärten
  • Beim Heurigen Wein und regionale Spezialitäten genießen
  • Aussicht vom Spitzer 1000-Eimer-Berg auf die Donau
Der Weingeistweg (bzw. Waldgeistweg) in Spitz ist einer von den beiden Spitzer Kinderwanderwegen. Entlang der Route finden sich 4 Stempelhäuschen. Werden alle Stempel im Stempelpass eingetragen, erhalten Kinder bis 14 Jahre eine Belohnung in den Spitzer Heurigen- und Gastronomiebetrieben. Der Weingeistweg ist ca. 3,5 km lang und in einer Gehzeit von ca. 1,5 Stunden mit 122 Höhenmeter zu bewältigen.

Weitere Details

Startpunkt der Tour
Pfarrkirche Spitz
Zielpunkt der Tour
Hiatahütte am Fuß des Singerriedel in Spitz, Nähe Pfarrkirche und Ortszentrum
Parken
An der Donaulände in Spitz stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.
Öffentliche Erreichbarkeit
Mit der Wachaubahn und den Wachauer Buslinien ist Spitz sehr gut öffentlich erreichbar.
Ausrüstung
Ausreichend Getränke mitnehmen und festes Schuhwerk anziehen!
Sicherheitsbestimmungen

Beachte bitte folgende Tipps und Hinweise, damit du deine Wanderung genießen kannst:

-bleibe auf den markierten Wegen

-trage Berg-/Wanderschuhe

-benutze Wanderstöcke

-Regenkleidung ist immer ratsam

-führe genug Trinkwasser mit

-lasse deinen Müll bitte nicht am Weg zurück

-pflücke bitte keine Weintrauben oder Obst

-respektiere die sensiblen Lebensräue der Pflanzen- und Tierwelt

-Sonnenschutz nicht vergessen

-lege eine Pause ein

-die angegebenen Gehzeiten sind Richtwerte

-entfache kein Feuer

Tipps/Besonderheiten
Der Weg ist durchgängig asphaltiert.

Beherberger finden