Anreise
Abreise
Karte einblenden Karte ausblenden
Interessenspunkte
Zu Favoriten hinzufügen

Welterbesteig Wachau 04: Spitz-Mühldorf (Spitzer Graben)
Weitwandertouren in der Region Wachau-Nibelungengau-Kremstal

  • Spitz an der Donau  © Donau Niederösterreich / Steve Haider
  • Wachauer Marillenbauer bei der Marillenernte © Donau Niederösterreich / Steve Haider
  • Blick über Spitz von der Burgruine Hinterhaus © Donau Niederösterreich / Gregor Semrad
  • Burg Oberranna in Mühldorf  © Donau Niederösterreich / Markus Haslinger
  • Blick über den Tausendeimerberg und Spitz  © Donau Niederösterreich / Markus Haslinger

Welterbesteig Wachau: Von Spitz nach Mühldorf

Vom Weinhauerort Spitz im Herzen der Wachau geht es über die Wein- und Aussichtsberge Tausendeimerberg und Setzberg hinein in die imposante Steinterrassen-Weinlandschaft im Spitzer Graben. Wir wandern durch herrliche Rieden, Eichen-/Buchenwälder und kommen an drei Rasthütten des Vereins Marivino vorbei und erreichen schließlich Muthstall. Über Niederranna gelangen wir zur romanischen Burg Oberranna und folgen dem Rannabach wieder hinab ins Tal zum Kalvarienberg. Immer am Ötzbach entlang führt unser Weg sanft bergab nach Unterranna und weiter zu unserem Etappenziel Mühldorf.

Weitere Details

Startpunkt der Tour

Spitz, Kirchenplatz

Zielpunkt der Tour

Mühldorf, Marktplatz

Anfahrt

A1 bis Ausfahrt Melk, weiter über B3 nach Spit,z, bzw. über B3 und B217 nach Mühldorf

Parken

Am Bahnhof oder Schloss in Spitz bzw. im Zentrum von Mühldorf.

Wegbeschreibung

Wir beginnen unsere Wanderung am Kirchenplatz in Spitz und folgen der Friedhofgasse Richtung Westen. Bei der Naturpark-BIOthek biegen wir nach links in einen schmalen Pfad ab, der uns auf den Tausendeimerberg führt. Vom Gipfel haben wir einen tollen Ausblick über die malerische Stadt und auf die Donau. Rechts geht es nun auf einem Güterweg durch die Weinrieden hinunter in den Ortsteil Quitten. Hier halten wir uns links, biegen in Radlbach dann rechts ab und gelangen in die herrlichen Weingärten am Setzberg. Nach links führt unser Weg in einem großen Bogen am Naturdenkmal Setzberg entlang bis zur ersten Rasthütte des Vereins Marivino. Hinter dem Häuschen geht es links im Laabener Graben abwärts und wir erreichen die Labestation und Stempelstation Weingut Helmut Donabaum. Dort halten wir uns rechts und erwandern das Naturdenkmal Vogelsang mit gepflastertem Weinweg, einem wertvollen Trockenrasen und malerischen Steinterrassen. Bei einem Marterl gehen wir links vom Weg ab und erreichen nach wenigen Minuten die Weinrieden. Wir folgen dem Steig hinauf und gelangen zur Riedengrenze. Wir folgen dem Pfad bis zum Zornbergwerg. Wenig später lädt uns die Zornberghütte ein - diese ist von Mai bis Oktober jeden Sonntag von 11.00 bis 16.00 Uhr bewirtschaft (Winzer vom Verein Marivino). Anschließend folgen wir dem Weg weiter durch den naturbelassenen Eichenwald und passieren die dritte Hütte und das Wetterkreuz. An der Wegkreuzung in der Ried Eichberg wenden wir uns nach rechts und gehen weiter nach Muthstall. Im Ort überqueren wir auf einer kleinen Brücke den Bengelbach und wandern einen Hügel hinauf weiter nach Niederranna. Vorbei am malerischen Barockschloss Prandhof und der Pfarrkirche durchqueren wir den Ort und folgen der Straße weiter zur Burg Oberranna.   Wir gehen in den Burggarten hinein bis vor das Burgtor. Hier biegen wir links ab und folgen dem Burgsteig bis Mühldorf. Über die Florianistiege erreichen wir den Marktplatz mit dem Mühlrad.

Öffentliche Erreichbarkeit

Die Orte sind sieben Tage die Woche mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen (Wachaubusse). Die Rückkehr zum Startpunkt der Wanderung ist möglich.

Spitz ist durch die Busse WL 1 (Bahnhof Krems-Dürnstein-Weißenkirchen-Spitz-Aggsbach Markt-Emmersdorf-Bahnhof Melk)im Stundentakt sieben Tage die Woche mit Melk und Krems verbunden, www.vor.at Der Spitzer Graben (WL 5, Spitz-Mühldorf) wird von Spitz aus im Zweistundentakt bedient: An den Wochenenden und Feiertagen verkehrt zusätzlich der Rufbus Jauerling, der ebenfalls Spitz und Mühldorf anfährt (dieser fährt eine fixe Runde und muss bis 60 min vor Abfahrt telefonisch unter der Nr. +43 810 810 278 reserviert werden, www.naturpark-jauerling.at).

Die Wachaubahn fährt nur an den Wochenenden und Feiertagen (dreimal täglich): www.noevog.at

Stationen vom Gratis-Leihradl Nextbike (EUR 1/Stunde) befinden sich in Spitz und Mühldorf/Marktplatz, www.nextbike.at

Fährzeiten der Rollfähre Spitz-Arnsdorf finden Sie hier: www.donau.com/de/wachau-nibelungengau-kremstal/ausflug-bewegen/ausflugsziele/schifffahrt-faehren/faehrverbindungen-routen-zeiten/4f5b20df31acc04993793d3c7b4a9826/ 

Im Winter kein Fährbetrieb an den Wochenenden!  www.spitz-wachau.at.

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe, Regenschutz, ausreichend Getränke und Verpflegung sowie Wanderkarte Wachau und einen Heurigenkalender. Eine Ausrüstungliste finden Sie auf www.welterbesteig.at unter der Rubrik Service/Tipps.

Sicherheitsbestimmungen

Die Rasthütten entlang des Weges sind nicht bewirtschaftet und es gibt kein Trinkwasser zum Nachfüllen. Die Zornberghütte wird jeden Sonntag von 1. Mai bis 31. Oktober von Winzern vom Verein Marivino mit regionalen Produkten bewirtschaftet (Weine, Säfte und Wasser) www.spitz-wachau.com

Notruf Bergrettung Wachau:140

Tipps/Besonderheiten

Labestation Weingut Helmut Donabaum: Ein Kühlschrank mit Weinen und Säften des Weingutes samt Bankerl stehen zwischen 1. Mai und 31. Oktober zur Verfügung, www.weingaertnerei.at

Wein- und Wandererlebnis Zornberghütte: Jeden Sonntag von 1. Mai bis 31. Oktober wird dieser aussichtsreiche Rastplatz von Winzern vom Verein Marivino mit regionalen Produkten bewirtschaftet (Weine, Säfte und Wasser) www.marivino.at.

Weitere Infos & Links

Als Einkehr- und Nächtigungsmöglichkeit empfehlen wir Best of Wachau Betriebe: www.bestof-wachau.at. Best of Wachau Betriebe befinden sich in Spitz und Mühldorf.

Weitere Einkehrmöglichkeiten/Öffnungszeiten:

Mehrere Gasthäuser und Cafes befinden sich in Spitz und Mühldorf. In Mühldorf sind montags beide Gasthäuser (Gasthaus Siebenhandl, www.7handl.at; 02713/8257, und Gasthaus Busch/Niederranna, 02713/8201) geschlossen. Ausnahme: Im Juli, August und September hat das Gasthaus Siebenhandl montags geöffnet. Das Cafe Stummvoll (www.baeckereimuseum.at; 02713/8243) hat montags in Mühldorf geöffnet.

Bitte beachten Sie die verkürzten Öffnungszeiten der Spitzer Gastronomiebetriebe im Winter. Mehr Infos: www.spitz-wachau.com

Weinheurige sind in Spitz und Laaben (Stempelstation Fam. Donabaum) zu finden. Mehrere Heurigenbetriebe in Spitz haben im Winter geöffnet. Bitte beachten Sie den aktuellen Heurigenkalender auf www.welterbesteig.at

Zur einfachen und bequemen Planung der Touren empfiehlt sich die Wachau-Nibelungengau-Kremstal App. Einfach für Android oder iPhone herunterladen.

x