• Marillenblüte Kittsee, Kittseer Marille © Marktgemeinde Kittsee
  • Marillenblüte in Kittsee, Kittseer Marille © Marktgemeinde Kittsee

Genussregion - Kittseer Marille

Die Kittseer Marille ist seit 2004 im Österreichischen Markenregister samt allen Nebenprodukten geschützt. Der Verein "Kittseer Marille" ist Markeninhaber. Das besondere Klima zwischen Neusiedlersee und Donau lässt auf ca. 110 Hektar prächtige Marillen gedeihen. Die Hauptsorte ist "Ungarische Beste", aber auch Sorten wie "Goldrich" und "Bergeron", "Aurora" und "Silvercot" werden kultiviert.

Bereits Ende März bis Anfang April lockt das Schauspiel der Marillenblüte zahlreiche Besucher an.

In der kleinen Gemeinde Kittsee, nahe der slowaksichen Hauptstadt Bratislava, ist ab Juli Hochbetrieb. Im Ortszentrum sind dann Verkaufsstände zu finden, welche täglich von 9-18 Uhr schmackhafte, aromatische Kittseer Marillen anbieten.

Die Kittseer Marille ist natürlich gereift und nicht nur frisch zu genießen. Sie eignet sich hervorragend für Marmeladen, Kompott, Röster oder diverse Mehlspeisen. Ein Klassiker ist sicher das beliebte Marillenknödel mit Topfen- oder Kartoffelteig. Die Marille liefert auch Ballaststoffe und Betacarotin und soll sogar Herzerkrankungen und Krebs vorbeugen.

Im Jahr 2007 wurde die „Kittseer Marille“ in den Kreis der österreichischen Genussregionen aufgenommen. Neben Kittsee gehören auch die Gemeinden Edelstal und Pama zur Genussregion „Kittseer Marille“.

 

 

Kontakt:

Verein "GenussRegion Kittseer Marille"

+43 676 5162821 mehr erfahren