• Donauradweg bei Krems, Wachau
  • Donaulände Hainburg an der Donau
  • Donauradweg bei Krems, Wachau

Donauradweg

Der Donauradweg zählt zu den schönsten Radrouten Europas. Mit rund 1.200 Kilometer erstreckt sich die gesamte Radreise  von Donaueschingen in Deutschland bis in die ungarische Hauptstadt Budapest.

Parallel zum silbrig-blauen Band des mächtigen Stromes schlängelt sich der Donauradweg auch durch Österreich. Eine Radreise mit 410 genussvollen Kilometern, von der Dreiflüssestadt Passau bis nach Bratislava, an der Grenze zur Slowakei. Mit 260 Streckenkilometern ist der Region Donau Niederösterreich ein wahrer Schatz in die Wiege gelegt. Treppelwege, gut ausgebaute Radwege und ruhige Dorfstraßen verbinden beide Ufer. Rastplätze mit gemütlichen Bikerlauben laden zum Verweilen ein.

Dass es sich auf dem Donauradweg ausgezeichnet radeln lässt, wurde jetzt auch offiziell vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) mit dem Gütesiegel "ADFC-Qualitätsradroute" bestätigt. Bei der Überprüfung erhielt die Radroute vier von fünf möglichen Sternen.

Achtung:
Aufgrund von notwendigen Baumaßnahmen wird der Donauradweg am Nordufer zwischen Schönau und Stopfenreuth von 2. Oktober 2017 bis voraussichtlich Ende 2020 umgeleitet. Bitte der Umleitungsbeschilderung folgen. Informationsfolder

Auf einen Blick: die wichtigsten Fakten zum Donauradweg

  1. Der Donauradweg führt von der Quelle der Donau bis zum Schwarzen Meer und ist damit Teil des Eurovelo 6, dessen Anfang an der Atlantikküste liegt.
  2. Er ist einer der beliebtesten und bekanntesten Fernradwege Europas - am Donauradweg genießen Sie die Ruhe und Idylle der Landschaft wie kaum wo sonst.
  3. Die Gesamtlänge beträgt 1.200 km, rund 380 km davon führen durch Österreich, 260 km durch Niederösterreich.
  4. Der Fernradweg besteht aus insgesamt 17 Etappen, 10 davon in Niederösterreich.
  5. Die Strecke von Passau nach Wien nimmt etwa 5 Tage in Anspruch.
  6. Entlang des niederösterreichischen Teiles des Donauradweges befinden sich zahlreiche Rastplätze und kulinarische Adressen für genussreiche Verschnaufpausen.
  7. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) zeichnete den Donauradweg als "ADFC-Qualitätsroute" mit 4 von 5 möglichen Sternen aus.

Die Vorfreude wächst? Gleich Donauradweg-Folder downloaden!

Das müssen Sie über den Donauradweg in Niederösterreich unbedingt wissen!

Sie haben sich dazu entschlossen, den Donauradweg oder einen Abschnitt davon zu beradeln? Sie haben die richtige Wahl getroffen! Diese Highlights dürfen Sie im Bundesland Niederösterreich keinesfalls verpassen:

MS Austria in der Wachau

Zu Land und zu Wasser


Der Donauradweg vereint wahrlich das Beste aus zwei Welten: zu Land und zu Wasser - besser gesagt zu Fluss. Legen Sie doch einen Teil der Etappen mit dem Schiff zurück und lernen Sie die Region vom Wasser aus kennen. Die Uferseite wechseln Sie kinderleicht mit einer der zahlreichen Fähren.

weiterlesen
Barocke Lebenslust im Landhaus Burkhardt

Authentische Bett+Bike Unterkünfte


Wer viel radelt, braucht erholsamen Schlaf. Ob Privatzimmer, Winzerhof, Familien- oder Design-Hotel: Entlang der Donauregionen warten zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten auf Sie und Ihre Liebsten.

Unser Tipp: Die vom ADFC (=Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) mit dem Bett+Bike-Gütesiegel ausgezeichneten Betriebe sind auf Radfahrer spezialisiert und heißen Radurlauber auch für nur eine Nacht willkommen.

weiterlesen
Kulinarik beim Heurigen Gallhofer in Rührsdorf © Andreas Hofer

Regionaler Genuss


Eine Tour durch die Niederösterreichische Donauregion, ohne sich durch die zahlreichen regionalen Schmankerln zu schlemmen? Unvorstellbar! Ob im feinen Haubenlokal oder beim urigen Heurigen: Genussmomente warten am Donauradweg zuhauf.

weiterlesen
Römisches Stadtviertel, Römerstadt Carnuntum

Highlights entlang des Donauradweges


Pöchlarn: Besuchen Sie das Oskar-Kokoschka-Zentrum und erfahren mehr zum Leben des weltberühmten Malers.

Melk: Wahrzeichen und Must-See der Stadt ist zweifelsohne das im Jahr 1089 gegründete und überaus imposante Stift Melk.

Ein weiterer Tipp ist die Ruine Aggstein, von der man einen wunderbaren Ausblick auf die niederösterreichische Donauregion hat.

Spitz: Der beliebte Weinort bietet ein Eldorado für Liebhaber von Schiffen: das Schifffahrtsmuseum

Weißenkirchen: Gemeinsam mit den Winzerorten Joching, Wösendorf und St. Michael bildet Weißenkirchen die größte Weinbaugemeinde der Wachau.

Dürnstein: Dürnstein verbinden Sie mit Richard Löwenherz? Richtig, denn der einstige König von England wurde in diesem Ort gefangen gehalten. Ein Abstecher auf die Ruine Dürnstein ist daher ein Muss!

Krems: In Krems legen wir Ihnen einen Besuch der Kunstmeile Krems sowie des gegenüberliegenden Stift Göttweigs ans Herz!

Tulln: In Tulln sollten sowohl DIE GARTEN TULLN als auch das Museum zu Ehren des Ausnahmekünstlers Egon Schiele unbedingt am Urlaubsprogramm stehen!

Klosterneuburg: Auf 900 Jahre blickt das Stift Klosterneuburg bereits zurück. Besonders sehenswert - die historische Schatzkammer.

Petronell-Carnuntum: Der Weg ist das Ziel, denn auf der Fahrt dorthin durchqueren Sie den Nationalpark Donauauen, zweifelsohne ein Juwel der Natur! In Petronell-Carnuntum angekommen, steht ein Besuch in der Römerstadt Carnuntum am Programm!

Badespaß am Donauradweg vor Dürnstein © Andreas Hofer

Baden und erfrischen


Während der warmen Sommermonate laden die zahlreichen Badeoasen entlang des Weges zum erfrischenden Sprung ins kühle Nass. Darunter der Badestrand Luberegg oder der Donaustrand in Rossatz-Arnsdorf. Alle Badestationen in Niederösterreich auf einen Blick ...

weiterlesen
Radtour Carnuntum-Schloss Hof-Bratislava, Römerland Carnuntum-Marchfeld

Radeln bis nach Bratislava


Sie möchten das Gefühl auf zwei Rädern noch länger erleben? Dehnen Sie die Route bis nach Bratislava aus, und erleben Sie das Flair der slowakischen Hauptstadt hautnah!

weiterlesen
Screenshot der Donauradweg-Etappen © Donau Niederösterreich

GPS-Track und Etappenübersicht


Jede einzelne Etappe des Donauradweges ist als Download, zum Ausdruck und als GPS-Track für Sie verfügbar. Blick auf die einzelnen Abschnitte werfen und Vorfreude wachsen lassen!

Niederösterreich Guide, Screenshot © Donau Niederösterreich

Die App zum Donauradweg


Niederösterreich auf Ihrem Smartphone! Holen Sie sich gleich die App "Niederösterreich Guide" und erfahren Sie noch mehr zum Donauradweg und den Besonderheiten des Bundeslandes.

Android App downloaden
iPhone-App downloaden

Mehr über den Donauradweg

Wir bitten um Geduld

Schifffahrt in der Wachau

Schifffahrt & Fähren

Besonders schön ist es, den niederösterreichischen Donauabschnitt vom Schiff oder von der Fähre aus zu erleben. Abwechslungsreiche Landschaften, kunstvoll mit typischen Steinmauern angelegte Weingärten, weite Ebenen und wertvolle Kunstschätze an beiden Uferseiten des wohl schönsten Flusstales Europas warten darauf, entdeckt zu werden.

Mehr Infos zu Schifffahrt & Fähren