Stadtrundgang empfohlene Tour

Ortsspaziergang Marchegg

Stadtrundgang · Marchegg
Logo Donau Niederösterreich - Römerland Carnuntum-Marchfeld
Verantwortlich für diesen Inhalt
Donau Niederösterreich - Römerland Carnuntum-Marchfeld Verifizierter Partner 
  • Ortsspaziergang Marchegg, Schloss Marchegg
    / Ortsspaziergang Marchegg, Schloss Marchegg
    Foto: Donau Niederösterreich, Neubauer
  • / Ortsspaziergang Marchegg, Auwald Marchegg
    Foto: Donau Niederösterreich, Neubauer
  • / Ortsspaziergang Marchegg, Stadtmauer
    Foto: Donau Niederösterreich, Neubauer
  • / Ortsspaziergang Marchegg, Weißstorch
    Foto: Andreas Pataki
  • / Ortsspaziergang Marchegg, Ungartor
    Foto: Judith Michaeler-Teixeira
  • / Ortsspaziergang Marchegg, March
    Foto: Judith Michaeler-Teixeira
m 250 200 150 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Hörgeschichte - Naturjuwel Marchauen Hörgeschichte - Schloss Marchegg Hörgeschichte - Der ungetreue Verwalter Hörgeschichte - Grenzfluss March Hörgeschichte - Türme und Mauern

Beim Ortsspaziergang Marchegg begegnen einem imposante Mauern und Türme, Lebensräume von einzigartiger Fauna und Flora, der Grenzfluss March und – natürlich – die größte Kolonie der Baumhorst-Weißstörche in Mitteleuropa.

leicht
Strecke 3,2 km
0:45 h
4 hm
4 hm

Unter dem Motto "Kleine Orte – große Geschichten" führen ausgewählte Ortsspaziergänge im Römerland Carnuntum und Marchfeld auf teils unbekannten Pfaden zu historischen Bauwerken und alten Mauern, durch schöne Natur und versteckte Gassen.

Im Naturjuwel der Marchauen gelegen, kann die Stadt mit seinem Schloss und der mittelalterlichen Stadtanlage eine jahrhundertealte Geschichte erzählen. Beim Ortsspaziergang Marchegg begegnen einem imposante Mauern und Türme, Lebensräume von einzigartiger Fauna und Flora, der Grenzfluss March und – natürlich – die größte Kolonie der Baumhorst-Weißstörche in Mitteleuropa.

Um die Ortsspaziergänge Carnuntum-Marchfeld zu entdecken, einfach die App "Ortsspaziergänge" auf das Smartphone laden, entweder online als WebApp oder als Native App, bei der eine Internetverbindung vor Ort nicht nötig ist. Die eigene Position wird auf einer Karte beim Spaziergang angezeigt - so bleibt man immer am rechten Weg! Google Play Store oder App Store

Autorentipp

Verbinden Sie den Ortsspaziergang mit einem Besuch im Storchenhaus Marchegg.

Profilbild von Donau Niederösterreich Tourismus
Autor
Donau Niederösterreich Tourismus
Aktualisierung: 23.06.2021
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Höchster Punkt
145 m
Tiefster Punkt
140 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Zu allen Ortsspaziergängen gibt es handliche Folder, welche im Prospektshop zum Download bereit stehen. Diese können unter carnuntum-marchfeld@donau.com auch gerne bestellt werden.

Weitere Infos und Links

www.ortsspaziergaenge.at

Start

Schloss Marchegg (143 m)
Koordinaten:
DD
48.282028, 16.906116
GMS
48°16'55.3"N 16°54'22.0"E
UTM
33U 641408 5349403
w3w 
///würfel.westlich.planke

Ziel

Schloss Marchegg

Wegbeschreibung

Der Ortsspaziergang startet direkt beim Schloss Marchegg, wo man bei der ersten Hörgeschichte „Schloss Marchegg - Königssitz und Storchenparadies“ gleich viel Interessantes über das Schloss und seine einstigen Bewohner erfahren kann. Weiter geht es Richtung Wienerstraße, der großen Ortsstraße B49, welche man überquert. Ein Richtungspfeil schräg vis-à-vis weist den Weg in die Au. Diesen Weg folgt man immer geradeaus. Nach einem kurzen Stück durch ein Wäldchen wendet sich der Pfad nach links. Dort legt man einen Stopp ein und lauscht der zweiten Hörgeschichte „Der ungetreue Verwalter des Fürsten“. Anschließend folgt man dem Pfad weiter bis zur Hauptstraße B49 und überquert diese. Noch immer geht es geradeaus, bis ein Richtungspfeil nach links zur Stadtmauer weist. Bevor man in den schmalen Weg einbiegt, erfährt man bei der Hörgeschichte „Von Türmen, Mauern und Gänseweiden“ mit Blick auf den nahen Pulverturm so manch spannendes Detail. Nun biegt man links in den Weg und geht entlang der Stadtmauer an einem Teich vorbei bis zum Ungartor. Hier zeigt ein Richtungspfeil den richtigen Weg geradeaus. Weiter geht es, bis man beim Zollwachedenkmal „Der Adler“ direkt an der March anlangt. Dort wartet die vierte Hörgeschichte „Grenzfluss March – Vom Eisernen Vorhang zum Grünen Band“. Der Richtungspfeil zeigt den weiteren Weg, der entlang der March und später entlang des Mühlbachs zurück zum Schloss Marchegg führt. Angekommen an der Rückseite des Schlosses lauscht man der letzten Hörgeschichte „Naturjuwel Marchauen“. Nun sind es nur mehr wenige Schritte bis zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Parken

Kostenloser Parkplatz beim Schloss Marchegg

Koordinaten

DD
48.282028, 16.906116
GMS
48°16'55.3"N 16°54'22.0"E
UTM
33U 641408 5349403
w3w 
///würfel.westlich.planke
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad
Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,2 km
Dauer
0:45 h
Aufstieg
4 hm
Abstieg
4 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights hundefreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.

Beherberger finden