• VIA.CARNUNTUM. © Andreas Hofer
  • VIA MONTE, Braunsberg Hainburg
  • VIA.VINUM. Rundweg Göttlesbrunn-Arbesthal, Blick vom Schüttenberg
  • VIA.CELLA VINARIA. Kellerviertel Edelstal, Pärchen sitzend mit Weingläsern
  • Kellergasse Höflein, Carnuntum
  • VIA.MONTE. Wanderer Ruine Röthelstein
  • Kellergasse Prellenkirchen in Carnuntum
  • VIA.VISTA. Königswarte Berg
  • VIA.VISTA. Blick von der Königswarte Berg

VIA.CARNUNTUM.

Die 5 neuen Top-Rundwanderwege Römerland Carnuntum

„Alle Wege führen nach Rom“, sagt eine Redewendung. Fünf neue Wanderwege führen in die Region Römerland Carnuntum zwischen Wien und Bratislava: Die VIA.CARNUNTUM. Auf 70 km folgen Genusswanderer auf der VIA.CARNUNTUM. den Spuren der alten Römer und erleben die reiche Geschichte der Region.

Und damit geht es los: Geschichte und Geschichtl’n lassen sich am besten beim genussvollen Wandern entdecken.
In der Römerstadt Carnuntum begeben sich Genusswanderer auf eine Zeitreise – 1.700 Jahre zurück. Immerhin befindet sich hier die größte archäologische Landschaft Österreichs, wo unter anderem ein ganzes Wohnviertel mit römischer Therme voll funktionstüchtig wiederaufgebaut worden ist.
Wer sich auch auf „jüngere Spuren“ begeben möchte, folgt Maria Theresia nach Mannersdorf oder Kaiser Franz Josef I. auf die Kaiser Franz Josef-Warte.

Familienfreundliche, leichte Touren

Die insgesamt 70 km Wanderwege der VIA.CARNUNTUM. sind familienfreundlich, sowohl für Tagesausflüge als auch mehrtägige Wanderurlaube ideal. Die einzelnen Runden sind 5 bis max. 12 km lang, ohne besondere Anstiege, leicht für Familien zu erwandern. Ob Tagesausflug oder mehrtägiger Wanderurlaub. Auf den historischen Wegen entdecken "junge und alte Römer" die Schätze und Geheimnisse an drei historischen Standorten Carnuntums. Mit einer kostenlosen App hören Wanderer spannende Infos über Sagen und Mythen und seltene Pflanzen wie die Hainburger Federnelke. Die schönsten Ausflugsziele an der VIA.CARNUNTUM. werden besonders inszeniert. Laden Sie den gewünschten Guide unter der App "Wanderwege Römerland Carnuntum" kostenlos am besten mit WLAN auf Ihr Smartphone.

 

Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union

Rundwanderweg Braunsberg Rundwanderweg Berg-Königswarte Rundweg von Kellergasse zu Kellerviertel (tour) Rundweg von Kellergasse zu Kellerviertel (label) Weinwandern Carnuntum Maria Theresia Runde

VIA.CARNUNTUM. - Die fünf Top-Rundwanderwege Römerland Carnuntum

Wir bitten um Geduld
  • VIA.VINUM. Rundweg Göttlesbrunn-Arbesthal, Blick vom Schüttenberg
  • VIA.VINUM. Kellergasse Arbesthal, Pärchen mit Weingläsern
  • Kellergasse Höflein, Carnuntum
  • VIA.VINUM. Kellergasse Stixneusiedl, Pärchen mit Weingläsern

VIA.VINUM. - Weinwandern in drei Etappen


Beim Streifzug durch die schönen Weingärten und Kellergassen Carnuntums gibt es Römerfunde, Weinlehrpfade, Geschichten zu den Themen Landwirtschaft, Weinbau, Römer und Maximilian I. zu entdecken. Romantische Weinkeller und fabelhafte Aussichten belohnen die fleißigen Wein-Wanderer.

Multimedia-Stationen an der Strecke

VIA.VINUM. Multimediastation Die Römer in Höflein, Mann mit Smartphone bei der Infotafel

Laden Sie den gewünschten Guide unter der App "Wanderwege Römerland Carnuntum" kostenlos am besten mit WLAN auf Ihr Smartphone.

Rundweg Höflein

Kellergasse Hoher Weg
Wissenswertes über eine der schönsten Kellergassen der Region

Der streitbare Pfarrer
Warum ein Pfaff so gut wie eine Edelfrau ist

Landwirtschaft in Höflein
Von Äckern in der Hutweide und Bienenfressern in der alten Schottergrube

Die Römer in Höflein
Welche wichtige Rolle Höflein schon in der Römerzeit spielte

Rundweg Göttlesbrunn-Arbesthal 

Schüttenberg
Warum der Schüttenberg eine ideale Lage nicht nur für beste Weine darstellt

Die drei Rieden
Alles Wichtige über eine der besten Lagen Carnuntums:  Schüttenberg, Rosenberg und Altenberg.

Winzer Globe
Wie Göttlesbrunn mit Kugel-Kunst seine Gäste an der Ortseinfahrt begrüßt

Kellergasse Arbesthal
Wie das Arbesthaler Hügelland den hiesigen Wein  prägt und wo man ihn genießen kann

Göttlesbrunnerbach
Vom Schauplatz unvergesslicher Abenteuer à la Huckleberry Fin

Rundweg Stixneusiedl 

Göttlesbrunnerbach
Siehe oben

Landwirtschaft Einst und Heute
Warum die Bauern einst im Frühjahr den herrschaftlichen Krautgarten bearbeiten mussten und heute lieber Steuern zahlen

Drei Monarchen Treffen
Wie Maximilian I die Machtverhältnisse in Europa für viele Jahrhunderte bestimmt

Kellergasse Stixneusiedl
Die Geschichte der Kellergassen Tiefer Weg und Viehtrift

Die Touren und Karten im Detail

Kulinarik und Nächtigung

Weinbaugebiet Römerland Carnuntum, Arbesthal
Frau beim Wandern im Römerland Carnuntum
Ausgsteckt Schild, Römerland Carnuntum
Heurigenjause im Römerland Carnuntum
Weingläser

Rundweg Höflein
 

Rundweg Göttlesbrunn-Arbesthal

Rundweg Stixneusiedl

Sehenswertes in der Nähe

Harrrachpark im Frühling, Bruck/L., Römerland Carnuntum

Harrachpark Bruck

Der Harrachpark in Bruck an der Leitha wurde zu Beginn des 18. Jh. als Barockgarten von Johann Lukas von Hildebrandt für die Familie Harrach geplant und angelegt. Ende des 18. Jh. gestaltete Christoph Lübeck die Anlage im Stil des englischen Landschaftsgartens um und zählt heute zu den bedeutendsten Anlagen Mitteleuropas.

Mehr Infos

Frontansicht Haydn Geburtshaus in Rohrau, Römerland Carnuntum

Haydn Geburtshaus

Das schilfgedeckte Bauernhaus aus dem 18. Jahrhundert, in dem am 31. März 1732 Joseph Haydn und am 14. September 1737 sein Bruder Michael geboren wurden, beherbergt viele hochinteressante Exponate, die das Leben und die Bedeutung der beiden großen Komponisten dokumentieren.

Mehr Infos

Schloss Rohrau, Römerland Carnuntum © Schloss Rohrau

Schloss Rohrau

Schloss Rohrau, um 1524 von den Grafen von Harrach erbaut, erhielt Ende des 18. Jh. sein heutiges spätbarockes Aussehen und beherbergt heute die größte private - über 450 Jahre gewachsene - Sammlung spanischer und neapolitanischer Maler des 17. und 18. Jahrhunderts.

Mehr Infos

Anreise


Anreise/Auto:
A4 Ostautobahn, Ausfahrt Bruck/Leitha West, nach Göttlesbrunn-Arbesthal, Höflein oder Stixneusiedl

Öffentliche Anreise: ÖBB bis Bruck/Leitha, dann Postbus bis Göttlesbrunn-Arbesthal oder Höflein; ÖBB bis Sarasdorf.


IMPRESSUM: Donau Niederösterreich Tourismus GmbH, Regionalbüro Römerland Carnuntum - Marchfeld /Andreas Hofer, Steve Haider. Visuelles Konzept und Grafikdesign: spreitzerdrei, Wien. Mulitmedia-Guide: beyondarts GmbH, Klosterneuburg. Text: Regionalbüro Römerland Carnuntum - Marchfeld. Kartografie: Outdooraktive GmbH, Salzburg. Konzeption: eltner marketing services, Wien und Graz. Trotz sorgfältiger Bearbeitung ohne Gewähr.