Anreise
Abreise
Karte einblenden Karte ausblenden
Interessenspunkte
Zu Favoriten hinzufügen

Donauradweg Etappe 3 Nordufer: Linz - Grein
Top-Radtouren in der Region Wachau-Nibelungengau-Kremstal

Etappen in Oberösterreich Kulturell / historisch Einkehrmöglichkeit Etappentour Natur & Tiererlebnisse Donauradweg Schöne Aussichten
Karten & Touren anzeigen
  • Schiffsanlegestelle Grein
  • Keltendorf Mitterkirchen
  • Schloss Greinburg
  • Historisches Stadttheater Grein

Von Pillendrehern und Keltengräbern

Die oberösterreichische Landeshauptstadt Linz verleitet Sie mit einer Reihe attraktiver Sehenswürdigkeiten zu einer ausgiebigen Sightseeing-Tour: Etwa durch die Altstadt samt Hauptplatz und Landstraße zu Schlossmuseum, Botanischem Garten, Mariendom, Musiktheater am Volksgarten, Lentos Museum und Ars Electronica Center – um einige der wichtigsten zu nennen. Gewiss ist, dass Ihnen zum Abschied der Pöstlingberg, auch ein Wahrzeichen der Stadt, zum Donauradweg herab winkt.

Vorbei geht's bald an Steyregg mit seinem prächtigen Schloss. Dessen Geschichte reicht bis ins 11./12. Jahrhundert zurück, allerdings öffnet es seine Tore nur zu Veranstaltungen.

Etwas abseits der Donau rollen Sie weiter nach Mauthausen. Die einst von den Babenbergern gegründete "Mautstätte", daher der Name, erlangte als Standort des größten österreichischen NS-Konzentrationslagers (Gedenkstätte!) traurige Bekanntheit. Im Mauthausener Schloss Pragstein erfahren Sie übrigens alles, was Sie schon immer übers Pillendrehen und Salbenmischen wissen wollten, ist dort doch Österreichs einziges Apothekenmuseum untergebracht.

Bei Au an der Donau oder spätestens bei Mitterkirchen im Machland bietet sich Gelegenheit zu einem Abstecher in die Bezirkshauptstadt Perg, wo sich eine gemütliche Pause anbietet. Es sei denn, Sie verbinden Ihre nächste Rast lieber mit einem Besuch des Keltendorfs Mitterkirchen, einem Freilichtmuseum, das Ihnen den Alltag anno 700 v. Chr. hautnah vermittelt. Gar nicht so weit entfernt gäbe es übrigens noch das Stift Baumgartenberg zu besichtigen, dessen Stiftskirche mit ihren prächtigen Stuckarbeiten als Juwel barocker Baukunst gilt. Gemächlich geleitet Sie von hier aus der Strom nach Grein, der "Perle des Strudengaus".


Überblick

Schwierigkeit
schwer
Länge
60.54km
Aufstieg
↑ 303m
Abstieg
↓ 333m
Dauer
220 min
Niedrigster Punkt
227 m
Höchster Punkt
261 m
 
 
GPS-Track downloaden
Autor: Donau OÖ
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Weitere Details

Saison
Jän
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Startpunkt der Tour

Linz

Zielpunkt der Tour

Grein

Anfahrt

Von München auf der A 8 nach Salzburg. Weiter auf der A1 (Österreich) nach Linz.

Parken

Urfahraner Jahrmarktgelände (gratis)

Wegbeschreibung

Linz -  Steyregg - St. Georgen an der Gusen - Mauthausen - Au an der Donau - Grein

Routenbeschreibung

Sie starten diese Tour in der Flussgasse in Linz, nahe des Neuen Rathauses. So finden Sie gleich auf den Donaudamm, der direkt am Fluss entlang führt und können dabei den Blick auf das Linzer Donauknie genießen. Auch die Aussicht auf den Pöstlingberg bleibt Ihnen dabei nicht verwehrt.

Weiter geht es auf dem Donauradweg vorbei an Steyregg, ein Name den sich alle Liebhaber von Schlössern merken sollten, nach St. Georgen an der Gusen. Dazu verlassen Sie bei Abwinden den Donauradweg nach links, der hier ohnehin aufgrund des Wasserwerks endet, und radeln parallel zu den Bahngleisen nach St. Georgen hinein. Sobald Sie an die L569 kommen fahren Sie nach rechts in Richtung Langenstein. Nach einer kurvenreichen Fahrt durch den Ort Ufer kommen Sie bei Mauthausen schließlich wieder zurück auf den Radweg und damit ganz in die Nähe der Donau.

Weiter geht es auf dem Donauradweg ohne große Ortsberührung (außer Au an der Donau) bis nach Mitterkirchen im Machland. Das bedeutet für Sie jede Menge Natur. Hier bietet sich jedenfalls auch ein Abstecher nach Perg an. In Mitterkirchen angelangt, können Sie sich wieder auf ein bisschen Kultur freuen. Hier wurde mit einem beeindruckenden Wiederaufbau ein Keltendorf der Frühgeschichte wieder zum Leben erweckt. Kurz nach dem Keltendorf lohnt sich ein Abstecher nach Baumgartenberg. Nicht nur das Stift ist sehr sehenswert, von hier stammt auch das Landeswappen von OÖ ab.

Daraufhin erwartet Sie wieder eine längere Landschaftsetappe auf dem Donauradweg bis Grein vor Ihnen auftaucht. Die Stadt Grein besitzt zwei touristisch sehr bedeutende Attraktionen: Zum einen das Stadttheater Grein, das ältestes noch heute bespielbare Stadttheater Österreichs und zum anderen das herrschaftliche Anwesen von Schloss Greinburg mit seiner prachtvollen Innenausstattung.

In Grein empfehlen wir Ihnen mit der Donaufähre auf das Südufer zu wechseln.

Öffentliche Erreichbarkeit

Mit dem Zug von München nach Linz.  Weiter mir der Straßenbahn zur Haltestelle Rudolfstraße.

x