Wir bitten um Geduld

Egon Schiele Museum ab € 3,50 Preis pro SchülerIn

  • Egon Schiele Museum, Tulln, Pinsel
  • Egon Schiele Museum, Tulln, Buntstifte und Wasserfarben
  • Kinderführung im Egon Schiele Museum Tulln
  • Egon Schiele Museum, Tulln, Bild
  • Kreative Kinderführung im Egon Schiele Museum Tulln
  • Junge steht auf einer Holzlokomotive am Spielplatz vor dem Egon Schiele Museum Tulln
  • Kinder am Spielplatz in einem gelben Karusell vor den Egon Schiele Museum Tulln
  • Egon Schiele Museum, Tulln, Pinsel
  • Egon Schiele Museum, Tulln, Buntstifte und Wasserfarben
  • Kinderführung im Egon Schiele Museum Tulln
  • Egon Schiele Museum, Tulln, Bild
  • Kreative Kinderführung im Egon Schiele Museum Tulln
  • Junge steht auf einer Holzlokomotive am Spielplatz vor dem Egon Schiele Museum Tulln
  • Kinder am Spielplatz in einem gelben Karusell vor den Egon Schiele Museum Tulln

Das Museum an der Donaulände war 1990 das erste Museum, das sich ausschließlich mit dem Werk von Tullns berühmtestem Sohn auseinandersetzte. Im Jahr 2018 wurde das museale Kleinod anlässlich des 100. Todestages des Ausnahmekünstlers komplett neu aufgestellt. "Egon Schiele privat" ist nun das Motto. Das Erdgeschoß des ehemaligen Bezirksgefängnisses empfängt demgemäß mit Wohnzimmeratmosphäre und einer Schatzkammer, in der Originalwerke zu sehen sind. Im Obergeschoß zeichnen audiovisuelle Installationen mit den Originalstimmen seiner Familie sechs wichtige Stationen aus seinem Leben nach. Jeden 2. Sonntag im Monat gibt es nach einem geführten Rundgang durch das Haus um 13.00 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr ein offenes Atelier für Groß und Klein im Dachgeschoß des Museums.

Programme

Auf zur Akademie - Lerne Zeichnen wie Egon Schiele

Die SchülerInnen schlüpfen in die Rolle des jungen Egon Schiele und erstellen eine Zeichenmappe für die Akademie. Auf ihrer Reise durc h das Museum lernen sie das Leben von Egon Schiele kennen. Bei jeder „Lebensstation“ werden Bilder, Skizzen und Zeichnungen für die Aufnahmemappe erstellt. Besonders in seinen Anfängen hat Schiel gerne Familienmitglieder proträtiert. Beim Besuch im Atelier können die SchülerInnen ein sehr persönliches Porträt anfertigen.

Ab der 1.-4. Schulstufe; Dauer: ca. 1 oder 2 h
Preis pro SchülerIn: € 3,50 (1 h) oder € 4,50 (2 h)

Online anfragen


Schiele - Suche nach dem geheimen Bild

Diese Vermittlungsaktion soll spielerisch auf das Leben und Wirken Egon Schieles eingehen. Die SchülerInnen tauchen in eine Simulation ein und werden zu Helden. Ein Bild Schieles wurde verhüllt. Von den Tätern fehlt jede Spur. Nur gegen den Einsatz diverser Schielemünzen kann das geheimnisvolle Bild wieder gezeigt werden. Um dieses zu erhalten müssen wir uns auf eine Reise in die Welt Schieles begeben.

5. bis 8. Schulstufe; Dauer: ca. 1 oder 2 h
Preis pro SchülerIn: € 3,50 (1 h) oder € 4,50 (2 h)

Online anfragen


Orte der Erinnerung

Durch die Gestaltung eines „lebenden Standbildes“ erhalten die SchülerInnen die Möglichkeit sich auf spielerische Weise intensiv mit den Themen der Ausstellung auseinander zu setzten. Im gemeinsamen Dialog erarbeiten sie, was ihrer Meinung nach die Kernaussage, das wichtigste Ereignis des jeweiligen Ortes im Leben Egon Schieles war und setzen dieses performativ um. Persönliche „Bilder der Erinnerung“ stehen im Zentrum des Kreativteiles im Atelier. Hier erhalten die SchülerInnen die Möglichkeit persönliche Erinnerungsbilder auf Papier zu gestalten.

8. bis 13. Schulstufe; Dauer: ca. 1 oder 2 h
Preis pro SchülerIn: € 3,50 (1 h) oder € 4,50 (2 h)

Online anfragen