• Wanderer am Luftberg in Aggsbach Dorf beim Herbstwandern Wachau
  • Schloss Schönbühel mit Donaublick
  • Ausblick Wachau © pov.at Robert Herbst
  • Wanderer unterwegs nach Maria Langegg

Herbstwandern Wachau

Wandern und Kultur in der Wachau

 

Von Sonntag, den 6. Oktober bis Mittwoch, den 9. Oktober führen im Rahmen von Herbstwandern Wachau vier gemütliche Wanderungen zu den schönsten Plätzen am Südufer der Wachau. Neben vielen wunderbaren Aussichten in die Weltkulturerbe-Landschaft und der Möglichkeit, am Weg Köstlichkeiten aus der Region zu verkosten, wird den Wanderern ein vielfältiges Musikprogramm geboten.

Wachau-Urlauber können zudem an den Vormittagen kunst- und kulturhistorische Besonderheiten im Rahmen von Führungen entdecken. So kann man die Kirche in St. Johann, das Schloss Mautern oder St. Blasien in Klein-Wien besichtigen oder an Führungen durch die Kartause Aggsbach oder im Wallfahrtsmuseum in Maria Langegg teilnehmen.

An den Nachmittagen führen geprüfte Wanderführer die Wanderer auf den schönsten Abschnitten des Welterbesteiges Wachau am südlichen Donauufer und geben einen Einblick in diese einmalige Natur- und Kulturlandschaft.
Musikalisch erwartet die Wanderer ein spannendes und ausgesprochen abwechslungsreiches Programm: Zur Eröffnung überraschen auf der Ferdinand-Warte die Les Buckel Kombo & Stefan Vogelsinger und seiner Licht-Klangskulptur LUZ mit bekannten Liedern und schrägen Sounds.
Am Montag wird rund um Rossatz viel gesungen und getanzt, wobei vor allem der Volksmusikant Norbert Hauer gemeinsam mit der Trachtenkapelle Rossatz den Ton angeben wird.
Höhepunkt des dritten Tages ist das Konzert der virtuosen Wladigeroff Brothers im Kartäusergarten in Aggsbach. Zum Abschluss am Mittwoch sorgen Haertel Wascher Stippichs für den musikalischen Rahmen und lassen die Wanderwoche in Mautern "on the beach" gemütlich ausklingen.
Das detaillierte Programm finden Sie im Folder "Herbstwandern Wachau".

Machen Sie eine Woche lang Urlaub vom Alltag und genießen Sie eine der schönsten Flusslandschaften Europas auf Schusters Rappen!

Wandertermine & Routen

Wir bitten um Geduld

Fackelwanderung auf die Ferdinand-Warte

Ferdinandswarte mit Donaublick

Ein stimmungsvoller, abendlicher Spaziergang mit Fackeln, begleitet von einem Wanderführer und von Musik zu einem der schönsten Aussichtspunkte der Wachau - zur Ferdinand-Warte! Die Straßenmusiker bringen im Wald einen Licht-Klangbaum zum Erklingen!

Die Les Buckel Kombo & Stefan Voglsinger musizieren bei der Warte und laden zum gemütlichen Verweilen und genießen ein.

Programm

Ab 8.30 Uhr Erntedankfest in Unterbergern mit den Bergerner Musikanten
10.00 bis 15.00 Uhr Beim Römermuseum in Mautern: Römische Straßenküche - Speisen und Getränke nach römischen Originalrezepten genießen
10.00 bis 18.00 Uhr Stift Göttweig: Stiftskirche, Museum im Kaisertrakt sind zu besichtigen, Besuch des Stiftsrestaurants
15.00 Uhr Stift Göttweig: Führung durch das Museum im Kaisertrakt und durch die Sonderausstellung "Stift Göttweig als Wehrbau"

Ablauf der Wanderung

ab 18.30 Uhr Treffpunkt beim Heurigen Wögrath, 3512 Unterbergern 5. Es spielen die Bergerner Musikanten
19.00 und 20.00 Uhr Start der Fackelwanderung auf die Ferdinand-Warte mit Wanderbegleiter
19.30 bis 22.00 Uhr Auf der Ferdinand-Warte spielen die Les Buckel Kombo & Stefan Voglsinger und seine Licht-Klangskulptur LUZ
Kartenausschnitt Route der Fackelwanderung auf die Ferdinand-Warte

Streckenlänge: ca. 3 km hin und retour.

Gratis Bus-Shuttle jeweils im 30-Minuten Takt:
Ab 17.30 Uhr fährt ein gratis Bus-Shuttle von Krems Bahnhof über Furth/Palt nach Unterbergern (bis 20.30 Uhr).
Ab 21.30 Uhr fährt ein gratis Bus-Shuttle retour über Furth/Palt zum Kremser Bahnhof (bis 23.00 Uhr).

Wachau-Linien im Taktverkehr
Zwischen Krems und Melk verkehren die Busse der Wachau-Linien am Nordufer über Dürnstein, Weißenkirchen, Spitz und Emmersdorf (Fahrplan Buslinie WL1) und am Südufer über Rossatz, Aggstein und Schönbühel (Fahrplan Buslinie WL2).
Die Anbindungen an die überregionalen Züge an den Bahnhöfen Krems und Melk sind garantiert. Alle Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Ausflugstipps in der Nähe

Lokaltipps für Wachau-Wanderer

Bergern im Dunkelsteinerwald

Klosterstüberl, 3642 Maria Langegg 1, tägl. 8.00 - 20.00 Uhr

Langegger-Hof, 3642 Maria Langegg 4, Mi - So 10.00 - 19.00 Uhr

Furth bei Göttweig

Stiftsrestaurant Göttweig, 3511 Furth bei Göttweig, tägl. 10.00 - 18.00 Uhr

Landgasthof Schickh, 3511 Furth bei Göttweig, Avastr. 2, Sa, So ab 11.30 Uhr sowie Fr, Mo, Di 11.30 Uhr - 14.30 Uhr & 17.30 Uhr - 21.00 Uhr

Gasthof-Hotel Zur Goldenen Krone, 3511 Furth bei Göttweig, Untere Landstr. 1, Mi - Mo 11.00 Uhr - 14.00 Uhr & 18.00 Uhr - 20.30 Uhr

Mautern an der Donau

Landhaus Bacher, 3512 Mautern, Südtirolerplatz 2, Küche Mi - Sa 12.00 - 14.00 Uhr & 18.30 Uhr - 21.00 Uhr, So 11.30 Uhr - 19.30 Uhr.

Nikolaihof Wachau, 3512 Mautern, Nikolaigasse 3, Mi - Fr ab 17.00 Uhr & Sa und 12.00 Uhr

Wirtshaus Hofer, 3512 Mautern, Südtirolerplatz 3, Mi - Mo 9.00 - 22.00 Uhr, Küche bis 14.00 Uhr

Rossatz-Arnsdorf

Wirtshaus Alte Schiffstation, 3602 Rossatzbach 21, Küche täglich von 11.30 Uhr - 14.00 Uhr & 17.30 Uhr - 20.30 Uhr

Landgasthaus Essl, 3602 Rührsdorf 17, Mi - So 11.30 Uhr - 14.30 Uhr & 17.30 Uhr - 21.00 Uhr

Gasthof zur Wachau, 3621 Mitterarnsdorf 55, Mi - So 11.30 Uhr - 14.00 Uhr & 18.00 bis 20.30 Uhr

Schönbühel-Aggsbach

Aggsteinerhof, 3642 Aggstein 13, So - Di Küche von 11.30 - 19.00 Uhr

Residenz Wachau, 3642 Aggsbach Dorf 19, Küche von 11.00 - 21.00 Uhr

Gasthof-Camping Familie Stumpfer, 3392 Schönbühel 7, So - Di Küche 11.30 - 14.00 Uhr & 18.00 - 20.00 Uhr.

Blick auf das Genießerzimmer in hellen Tönen im Landhaus Burkhardt

Best of Wachau

Für regionstypische Hochgenüsse beim Wohnen, Essen und Trinken sorgen eigens zertifizierte "Best of Wachau"-Gastgeber. Sie verstehen sich als Aushängeschilder der Region und stehen für herausragende Qualität, die sicht- und schmeckbar ist.

mehr über "Best-of-Wachau" erfahren

Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union