• Wanderer am Luftberg in Aggsbach Dorf beim Herbstwandern Wachau
  • Schloss Schönbühel mit Donaublick
  • Ausblick Wachau © pov.at Robert Herbst
  • Wanderer unterwegs nach Maria Langegg

Herbstwandern Wachau

Auf Genussreise zu Natur, Kultur und Wein

Vier Wandertage und unzählige Erlebnisse: Feinschmecker, Kulturliebhaber und Naturfreunde machen sich im Oktober auf, die Schönheit des sanften Wachauer Südufers zu genießen. Was Sie beim viertägigen Herbstwandern Wachau vom 6. bis 9. Oktober erwartet?
Die schönsten Plätze, kulturelle Schätze und besten Weine des Weltkulturerbes Wachau.

Die regionale Entdeckungstour beginnt mit einer Fackelwanderung zur Ferdinand-Warte, einem der Top-Aussichtspunkte der Region. An Tag zwei wird der Fußmarsch entlang der Rossatzrunde mit herrlicher Fernsicht auf Dürnstein und Weißenkirchen belohnt. Die dritte Tageswanderung von Maria Langegg nach Aggsbach-Dorf führt über einen der schönsten Abschnitte des berühmten Jakobsweges. Am vierten und letzten Tag geht es rund um den Göttweiger Berg zum Donaustrand nach Mautern. Dort findet das Wandererlebnis seinen entspannten Ausklang.

Abwechslungsreiche Auszeit im Weltkulturerbe Wachau

Was steht neben der wohltuenden körperlichen Betätigung noch auf dem Programm? Das Herbstwandern Wachau verspricht bewegte Tage voller Genussmomente in der einmaligen Natur- und Kulturlandschaft des Weltkulturerbes Wachau. Regionales Wissen ertiefen, exzellente Weine, Säfte und Schnäpse verkosten, wunderbare Konzerte genießen - Herz, was willst du mehr?
Musikalischer Genuss wartet etwa bei den Konzerten der Wladigeroff Brothers oder der Les Buckel Kombo. Wer möchte, nimmt vor oder nach den Wandertagen an Kulturveranstaltungen oder Führungen teil. So kann man die Kirche in St. Johann, das Schloss Mautern oder St. Blasien in Klein-Wien besichtigen oder an Führungen durch die Kartause Aggsbach oder im Wallfahrtsmuseum in Maria Langegg teilnehmen. 

Und die eigens zertifizierten "Best of Wachau"-Gastgeber sorgen für regionstypische Hochgenüsse beim Wohnen, Essen und Trinken.

Fest steht: In einer der schönsten Flusslandschaften Europas kann eine Auszeit vom Alltag kaum erholsamer sein..... Überzeugen Sie sich selbst! Jetzt im Folder "Herbstwandern Wachau" schmökern oder bestellen.

Lust auf mehr? Dann werden Sie gleich einen Blick auf die buchbaren Wanderpauschalen mit Gepäcktransport und entdecken Sie so die Wachau besonders komfortabel!

Wandertermine & Routen

Wir bitten um Geduld

Maria Langegg - Aggsbach Dorf

Wanderer unterwegs nach Maria Langegg

Die Wanderung führt auf einem der schönsten Abschnitte des Jakobsweges über die Burgruine Aggstein in die Kartause Aggsbach, wo der Tag virtuos ausklingt.

Programm

Ab 9.30 Uhr Führung durch die Hammerschmiede in der Kartause Aggsbach (5,- Euro pro Person)
11.00 Uhr Führung in Maria Langegg: Kirche und Wallfahrtsmuseum (5,- Euro pro Person)

Ablauf der Wanderung

ab 12.30 Uhr Treffpunkt Maria Langegg Kirchenvorplatz: Es spielt die Dunkelsteiner Blasmusik
13.00 und 14.00 Uhr jeweils Start einer Gruppenwanderung mit Wanderbegleiter
13.15 bis 16.00 Uhr Oberhof: Quetschn-Duo Rudolf Humpelstetter und Johann Schneemann: Unterwegs am Jakobsweg
14.00 bis 16.30 Uhr Burgruine Aggstein: Arnulf das Schandmaul (ermäßigter Eintritt in die Burg um 3,- Euro)
15.00 bis 17.30 Uhr Norbert Hauer: Lieder am Weg
17.00 bis 18.30 Uhr Meditationsgarten der Kartause Aggsbach: Wladigeroff Brothers: Wanderer in love
18.30 Uhr Kirchenführung und abschließendes Orgelkonzert mit Alfred Nussbaumer
Kartenausschnitt Herbstwandern von Maria Langegg nach Aggsbach

Gesamtlänge hin und retour ca. 15 km.

Gratis Bus-Shuttle:
Von 10.30 Uhr bis 14.30 Uhr fährt ein gratis Bus-Shuttle ab dem Parkplatz der Kartause Aggsbach nach Maria Langegg.

Wachau-Linien im Taktverkehr
Zwischen Krems und Melk verkehren die Busse der Wachau-Linien am Nordufer über Dürnstein, Weißenkirchen, Spitz und Emmersdorf (Fahrplan Buslinie WL 1) und am Südufer über Rossatz, Aggstein und Schönbühel (Fahrplan Buslinie WL2).
Die Anbindungen an die überregionalen Züge an den Bahnhöfen Krems und Melk sind garantiert. Alle Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Ausflugstipps in der Nähe

Pärchen auf der Burgruine den Ausblick genießend

Burgruine Aggstein


Hoch über der Donau, mit sagenhaftem Blick auf das Weltkulturerbe Wachau, thront Aggstein – nicht von ungefähr Österreichs berühmteste Burgruine.

weiterlesen

Lokaltipps für Wachau-Wanderer

Bergern im Dunkelsteinerwald

Klosterstüberl, 3642 Maria Langegg 1, tägl. 8.00 - 20.00 Uhr

Langegger-Hof, 3642 Maria Langegg 4, Mi - So 10.00 - 19.00 Uhr

Furth bei Göttweig

Stiftsrestaurant Göttweig, 3511 Furth bei Göttweig, tägl. 10.00 - 18.00 Uhr

Landgasthof Schickh, 3511 Furth bei Göttweig, Avastr. 2, Sa, So ab 11.30 Uhr sowie Fr, Mo, Di 11.30 Uhr - 14.30 Uhr & 17.30 Uhr - 21.00 Uhr

Gasthof-Hotel Zur Goldenen Krone, 3511 Furth bei Göttweig, Untere Landstr. 1, Mi - Mo 11.00 Uhr - 14.00 Uhr & 18.00 Uhr - 20.30 Uhr

Mautern an der Donau

Landhaus Bacher, 3512 Mautern, Südtirolerplatz 2, Küche Mi - Sa 12.00 - 14.00 Uhr & 18.30 Uhr - 21.00 Uhr, So 11.30 Uhr - 19.30 Uhr.

Nikolaihof Wachau, 3512 Mautern, Nikolaigasse 3, Mi - Fr ab 17.00 Uhr & Sa und 12.00 Uhr

Wirtshaus Hofer, 3512 Mautern, Südtirolerplatz 3, Mi - Mo 9.00 - 22.00 Uhr, Küche bis 14.00 Uhr

Rossatz-Arnsdorf

Wirtshaus Alte Schiffstation, 3602 Rossatzbach 21, Küche täglich von 11.30 Uhr - 14.00 Uhr & 17.30 Uhr - 20.30 Uhr

Landgasthaus Essl, 3602 Rührsdorf 17, Mi - So 11.30 Uhr - 14.30 Uhr & 17.30 Uhr - 21.00 Uhr

Gasthof zur Wachau, 3621 Mitterarnsdorf 55, Mi - So 11.30 Uhr - 14.00 Uhr & 18.00 bis 20.30 Uhr

Schönbühel-Aggsbach

Aggsteinerhof, 3642 Aggstein 13, täglich Küche von 11.30 - 19.00 Uhr

Residenz Wachau, 3642 Aggsbach Dorf 19, Küche von 11.00 - 21.00 Uhr

Gasthof-Camping Familie Stumpfer, 3392 Schönbühel 7, Do - Di Küche 11.30 - 14.00 Uhr & 18.00 - 20.00 Uhr.

Blick auf das Genießerzimmer in hellen Tönen im Landhaus Burkhardt

Best of Wachau

Für regionstypische Hochgenüsse beim Wohnen, Essen und Trinken sorgen eigens zertifizierte "Best of Wachau"-Gastgeber. Sie verstehen sich als Aushängeschilder der Region und stehen für herausragende Qualität, die sicht- und schmeckbar ist.

mehr über "Best-of-Wachau" erfahren

Wanderer am Welterbesteig bei Spitz

Wandern mit Gepäcktransport

Eine Begegnung mit der Natur ist eine Begegnung mit sich selbst: aufatmen, zur Ruhe kommen, die Sinne schärfen. Und dabei auch den eigenen Rhythmus wieder finden. Besonders entspannt wandert man am Welterbesteig Wachau und im Nibelungengau mit Gepäcktransport. Die schönsten Wanderpackages haben wir für Sie mit Kartenansicht übersichtlich zusammengestellt.

mehr erfahren

Touren-App "Wachau-Nibelungengau-Kremstal": Mit dem Tourenplaner kann nach Thema, Schwierigkeit, Sportart, Streckenlänge und Dauer die Wunschtour ausgesucht werden.

Touren App

Mit dem Tourenplaner ist Ihre Wunschtour im Nu gefunden - egal ob Rad-, Wander-, Walking- oder Mountainbike-Touren. Einfach für Android oder iPhone herunterladen.

Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union