Wir bitten um Geduld

Werkstatt-Reprisen | Abschlusskonzert der einwöchigen Musikwerkstatt Festival Glatt&Verkehrt 2024 | 19. Juli

  • Werkstatt-Reprisen

Veranstaltungsort

Stift Göttweig,
,
3511 Furth bei Göttweig

Route Google Maps

Weitere Informationen

E-Mail schreiben

  • Werkstatt-Reprisen
Jedes Festival-Thema hat in der Musikwerkstatt eine ganz eigene Entsprechung gefunden. Auch das für heuer ausgerufene Motto „Begegnungen“ passt perfekt zu den Ideen der „MuWe“. Richtige Pädagogik bedeutet die Bereitschaft, aufeinander zuzugehen, anstatt abzuwarten, was das Gegenüber zu investieren bereit ist. Musikvermittlung im Sinne der Werkstatt führt zur Förderung der individuellen Fähigkeit und damit zur Steigerung der Qualität des gemeinsamen Musizierens.

2024 begegnen einander Musikformen aus sehr großen, aber auch aus sehr regionalen Bereichen. Göttweig hallt wider von Fiddle-Sounds aus Schweden, Liedern der Burgenland-Kroat:innen, bosnischer Sevdalinka, Body Percussion, Akkordeons aus Belgien, Schlagwerk aus Brasilien und grenzenloser Blasmusik aus Südtirol.

Der Titel „Reprisen“ deutet auf das wichtigste Element der Werkstatt hin. Das Üben und die oftmalige Wiederholung der erlernten Stücke führen schließlich zu einer weiteren Wiederholung. Diese Reprise findet vor Publikum an verschiedenen Orten des Stiftes statt.

Ausgangspunkt und Finale der gesamten Werkstatt-Woche, von der Gestaltung des Hochamtes am Sonntag bis zum Abschlusskonzert am Freitag, ist die prachtvolle Stiftskirche.

Festival

Weitere Details

Eintrittspreis
Freier Eintritt
Wichtigste Zielgruppen
Gruppen, Familien, Senioren, Erwachsene, Jugendliche, Kinder von 6 bis 13 Jahren

Termine & Beginnzeiten

19. Juli 2024
18:00 Uhr

Festival Glatt&Verkehrt 2024 12. Juli bis 28. Juli

Festival Glatt&Verkehrt 2024

Die 28. Ausgabe von Festival Glatt&Verkehrt (12. bis 28. Juli) stellt ein Thema in den Fokus, das eigentlich alle Festival-Ausgaben geprägt hat, diesmal aber in besonderer Konzentration: Begegnungen. Musiker:innen mit teilweise erheblich unterschiedlichen Ausgangspunkten bezüglich Geografie, Generation und Genre werden sich auf das Abenteuer Begegnung einlassen. Dabei reicht die Intensität derselben vom tatsächlich gemeinsam erarbeiteten Projekt bis zum Doppelkonzert mit getrennten Sets, aber im gemeinsamen Bühnensetting. Der musikalische Bogen spannt sich dabei von Pakistan bis Norwegen und von Mali bis Kroatien sowie von Wien bis New Orleans oder Barcelona bis Caracas. Neben den vielen Debüts und Uraufführungen begrüßen wir illustre Gäste aus dem Jazz, der westafrikanischen World-Szene und der Singer-Songwriter-Kunst aus dem Süden der USA. Ein Kinderstück bringt die Begegnung mit einem scheinbar scheuen, aber ungemein faszinierenden Tier, und im Stift Göttweig hören wir frisch Erlerntes aus der Musikwerkstatt. Den Abschluss des Festivals macht ein von uns in Auftrag gegebener Liederzyklus über Vogelstimmen. Wie immer ist unser Festivalpartner Ö1 bei den Konzerten bei den Winzern Krems dabei und überträgt einige Abende live im Radio.


https://www.glattundverkehrt.at Online Tickets