Wir bitten um Geduld

Almir Meskovic & Daniel Lazar / Magalí Sare & Manel Fortià | Österreich-Debüt Festival Glatt&Verkehrt 2024 | 13. Juli

  • Almir Meskovic & Daniel Lazar / Magalí Sare & Manel Fortià

Veranstaltungsort

Schloss zu Spitz,
Schloßgasse 5,
3620 Spitz

Route Google Maps

Weitere Informationen

Telefon: +43 2732 908033
E-Mail schreiben
Website

  • Almir Meskovic & Daniel Lazar / Magalí Sare & Manel Fortià
 Dieses Doppelkonzert bringt viele anregende Kontraste – mit Elementen aus Spanien und Lateinamerika im zweiten Teil sowie vom Balkan und aus Skandinavien vor der Pause.

Der Akkordeonist Almir Meskovic und der Geiger Daniel Lazar kommen aus Nachbarländern, die vieles, auch schmerzlich, teilen. Almir Meskovic stammt aus Bosnien, Daniel Lazar aus einer rumänisch-sprachigen Familie in Serbien. Beide haben nach ihrem Studium an der Norwegischen Musikakademie in Oslo Wurzeln geschlagen. Musik des Nordens und Klänge aus aller Welt bereichern die stimmungsvollen, facettenreichen Klänge vom Balkan – wenn etwa eine Hora, ein Rundtanz aus der rumänischen Region Moldau, um Blue Notes aus den Appalachen erweitert wird.

Eine nicht weniger spannungsreiche Begegnung voll Witz findet statt, wenn die ausdrucksstarke Stimme von Magalí Sare auf den wandlungsfähigen Kontrabass von Manel Fortià stößt. Traditionelle Musik aus Katalonien trifft auf Lieder aus Lateinamerika. Ständig wechseln dabei die Rollen, übernimmt der Bass oder die Stimme die Führung – und auch Magalí Sares Gesang lässt sich am besten als Spiel beschreiben, das man nicht nur gehört, sondern auch gesehen haben muss.

Open Air bei jedem Wetter

Festival

Weitere Details

Eintrittspreis
€ 29,- / € 26,- (erm.) / €15,- (17-26 Jahre) / € 7,- (6-16 Jahre)
Vom Wetter abhängig?
Open Air
Wichtigste Zielgruppen
Gruppen, Familien, Senioren, Erwachsene, Jugendliche

Termine & Beginnzeiten

13. Juli 2024
19:00 Uhr

Festival Glatt&Verkehrt 2024 12. Juli bis 28. Juli

Festival Glatt&Verkehrt 2024

Die 28. Ausgabe von Festival Glatt&Verkehrt (12. bis 28. Juli) stellt ein Thema in den Fokus, das eigentlich alle Festival-Ausgaben geprägt hat, diesmal aber in besonderer Konzentration: Begegnungen. Musiker:innen mit teilweise erheblich unterschiedlichen Ausgangspunkten bezüglich Geografie, Generation und Genre werden sich auf das Abenteuer Begegnung einlassen. Dabei reicht die Intensität derselben vom tatsächlich gemeinsam erarbeiteten Projekt bis zum Doppelkonzert mit getrennten Sets, aber im gemeinsamen Bühnensetting. Der musikalische Bogen spannt sich dabei von Pakistan bis Norwegen und von Mali bis Kroatien sowie von Wien bis New Orleans oder Barcelona bis Caracas. Neben den vielen Debüts und Uraufführungen begrüßen wir illustre Gäste aus dem Jazz, der westafrikanischen World-Szene und der Singer-Songwriter-Kunst aus dem Süden der USA. Ein Kinderstück bringt die Begegnung mit einem scheinbar scheuen, aber ungemein faszinierenden Tier, und im Stift Göttweig hören wir frisch Erlerntes aus der Musikwerkstatt. Den Abschluss des Festivals macht ein von uns in Auftrag gegebener Liederzyklus über Vogelstimmen. Wie immer ist unser Festivalpartner Ö1 bei den Konzerten bei den Winzern Krems dabei und überträgt einige Abende live im Radio.


https://www.glattundverkehrt.at Online Tickets

Weitere Veranstaltungen aus dieser Serie