Wir bitten um Geduld
  • Herbststimmung in Krems
  • Rebentor im Frühling
  • Region um Krems im Herbst
  • Krems-Stein im Frühling
  • Krems

Körnermarkt 14,
3500 Krems an der Donau

Route berechnen Auf Karte zeigen

Krems Tourismus
+43 2732 82676 E-Mail schreiben Web

Ortsteile

  • Angern (3506)
  • Brunnkirchen (3506)
  • Egelsee (3500)
  • Gneixendorf (3500)
  • Hollenburg (3506)
  • Krems an der Donau (3506, 3500)
  • Landersdorf (3500)
  • Lerchenfeld (3500)
  • Rehberg (3541, 3500)
  • Scheibenhof (3500)
  • Stein an der Donau (3500)
  • Thallern (3506)

Schlafen in Krems

  • Herbststimmung in Krems
  • Rebentor im Frühling
  • Region um Krems im Herbst
  • Krems-Stein im Frühling
  • Krems

Ausflug und Urlaub am Wasser: Die Statutarstadt Krems an der Donau blickt auf über 1.000 Jahre Geschichte zurück – und prägt als Bildungs- und Kulturzentrum gleichzeitig die Moderne. Die wunderschöne Altstadt von Krems zählt zum UNESCO-Welterbe Kulturlandschaft Wachau: mit malerischen Gassen, gepflasterter Fußgängerzone und baulichen Zeitzeugen wie dem Steiner Tor – dem einzigen erhalten gebliebenen Stadttor und gleichzeitig Wahrzeichen von Krems. Gehobene Gastronomie und lauschige Heurigen laden dabei zu herrlich entspannten Pausen ein.

Die enge Verbindung von Krems zum Weinbau spiegelt sich in der Landschaft genauso wie in Brauchtum und Festen wider. Sehr bedeutsam sind auch der Donauhafen sowie der Flugplatz Krems. Insgesamt umfasst das Gemeindegebiet 12 Ortschaften – u.a. Krems, Stein, Egelsee, Gneixendorf, Rehberg und Lerchenfeld.

Spannende Geschichte(n) von Krems an der Donau

Das Gebiet war nachweislich früh besiedelt: Ein 27.000 Jahre altes Kindergrab aus der Eisenzeit – mit zwei von einem Mammut-Schulterblatt bedeckten Säuglingen und Grabbeigaben –gilt als älteste bekannte Grabstätte im ganzen Land. Ein weiterer Sensationsfund wurde bei Krems-Rehberg gehoben: Die 32.000 Jahre alte Frauenstatuette ist heute unter dem Namen „Fanny vom Galgenberg“ als ältestes Kunstwerk Österreichs bekannt. Ab dem 7. Jahrhundert siedelten sich die Slawen an. Im Jahr 995 wurde Krems erstmals urkundlich erwähnt.

Krems: Kunst & Kultur in allen Facetten

Neben einer hochwertigen Bildungslandschaft aus mehreren wichtigen Hochschulen und Universitäten bietet Krems vor allem ein reichhaltiges Kunst- und Kulturangebot: Die Landesgalerie Niederösterreich ist das Zentrum der Kunstmeile Krems, die sich mit ihren Ausstellungshäusern Forum Frohner, Kunsthalle Krems und Karikaturmuseum sowie dem Klangraum Krems Minoritenkirche vom Minoritenplatz in Krems-Stein über den Museumsplatz bis zur historischen Dominikanerkirche erstreckt.

Sehenswert sind auch die Gozzoburg – eines der bedeutendsten mittelalterlichen innerstädtischen Gebäude von ganz Österreich – und die Weinerlebniswelt Sandgrube 13. Dazu finden in Krems das ganze Jahr über international bekannte Festivals wie das DonaufestivalGlatt und Verkehrt, das Open Air Kino beim Kesselhaus u.v.m. statt.

Weitere Details

Betten
1982
Einwohner
28885