Weitwanderweg Kremstal-Donau 01: Krems - Mautern Etappentour Schöne Aussichten Einkehrmöglichkeit Kulturell / historisch Donau Niederösterreich Wachau-Nibelungengau-Kremstal Wachau Weinstraße Kremstal Etappen in Niederösterreich Karten & Touren anzeigen GPS-Track speichern/drucken

  • Doris Schwarz-König
  • Daniela Matejschek
  • Doris Schwarz-König
  • Daniela Matejschek
  • Faruk Pinjo
  • Günther S. Kargl
  • Robert Herbst
  • Stadtgemeinde Krems
Schwierigkeit
leicht
Länge
3.39 km
Dauer
00:50 h
Anforderung an: Kondition
1 von 6
Erlebnis
5 von 6
Landschaft
4 von 6

Saison:
Jän Nein Feb Nein Mär Nein Apr Ja Mai Ja Jun Ja Jul Ja Aug Ja Sep Ja Okt Ja Nov Nein Dez Nein

Aufstieg/Abstieg
13/31 Hm
Niedrigster Punkt
193 Hm
Höchster Punkt
219 Hm
Höhenprofil
  • Doris Schwarz-König
  • Daniela Matejschek
  • Doris Schwarz-König
  • Daniela Matejschek
  • Faruk Pinjo
  • Günther S. Kargl
  • Robert Herbst
  • Stadtgemeinde Krems

Malerische Altstädte, die Pracht der der Renaissance und des Barock sowie gotische Klöster und Kirchen erwarten uns auf der Tour von Krems nach Mautern.

Die Wanderung beginnt in der Altstadt von Krems, die zum UNESCO-Weltkulturerbe Wachau zählt. Die Altstädte von Krems und Stein sind einzigartige Ensembles aus der Gotik, der Renaissance und des Barocks. Wir gelangen über die denkmalgeschützte, stählerne Fachwerkbrücke nach Mautern, das als eine der ältesten Römersiedlungen gilt. Hinweise dafür liefern Funde aus dem einstigen Legionslager Favianis, die sich heute im Römermuseum bestaunen lassen.

Weitere Details

Startpunkt der Tour
Hoher Markt, Krems an der Donau
Zielpunkt der Tour
Stadtamt Mautern an der Donau
Anfahrt

Von Wien über die A22 und die S5 nach Krems

Von der A1 Westautobahn ab St. Pölten über die S33 nach Krems

Von der A1 Westautobahn bis Melk und auf der B3 nach Krems (durch die Wachau).

 

Parken

In den Parkgaragen der Kremser Innenstadt. Bitte beachten Sie das kostenpflichtige Kurzparksystem mit Zonen in den Innenstädten von Krems und Stein. Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage der Stadt Krems www.krems.gv.at

Wegbeschreibung

Die Etappe startet im Zentrum von Krems am Hohen Markt und führt Richtung Westen, vorbei an der hochmitteralterlichen Stadtburg der „Gozzoburg“ und an der Pfarrkirche St. Veit, auch „Dom der Wachau“, genannt. Wir gehen links hinunter in die Obere Landstraße und nach rechts in Richtung Steiner Tor. Beim Steinertor, einem Teil der ehemaligen Stadtmauer und dem heutigen Wahrzeichen von Krems verlassen wir die Fußgängerzone. Wir gehen am Stadtpark entlang, über die Schiller- und Und-Straße am Kloster UND dem ehemaligen Kapuzinerkloster vorbei, zur Kunstmeile Krems und der 2019 eröffneten Landesgalerie Niederösterreich, dem archetektonischen Kubus. Am Ende der Steiner Landstraße gelangen wir an die Donaulände. Über die denkmalgeschützte, stählerne Fachwerkbrücke, die „Mauterner Brücke“, erreicht man die Römerstadt Mautern am südlichen Donauufer, wo beim Rathaus Mautern die Etappe endet.

Öffentliche Erreichbarkeit

Von Wien (Franz-Josefs-Bahnhof) nach Krems: Fahrzeit: ca. 1 Stunde

Von St. Pölten (Westbahn) nach Krems: Fahrzeit: ca. 30-45 Minuten 

von Linz: Westbahn bis St. Pölten,weiter mit dem Regionalzug nach Krems

Fahrplanabfrage ÖBB

Fahrplanabfrage Verkehrsregion Ostregion VOR

Fahrplan Westbahn

Ausrüstung

Als Ausrüstung empfehlen wir:

     

  • Wanderschuhe
  • Rucksack
  • wetterfeste Kleidung (z.B. Regenschutz)
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • ausreichend Verpflegung (Wasser, Jause)
  • Wanderkarte Weitwanderweg Kremstal-Donau und /oder mobiler Tourenplaner
  •  

Sicherheitsbestimmungen

Beachten Sie bitte folgende Tipps und Hinweise, damit ihr Wanderurlaub zu einem

schönen Erlebnis wird: 

     

  • Bleiben Sie auf den markierten Wegen und tragen Sie Berg-/Wanderschuhe.
  • Lassen Sie Ihren Müll bitte nicht am Weg zurück.
  • Führen Sie ausreichend Verpflegung (Wasser/Jause) mit sich.
  • Nehmen Sie die Wanderkarte mit oder benutzen Sie die kostenlose Wander-App.
  • Respektieren Sie die sensiblen Lebensräume der Pflanzen- und Tierwelt.
  •  

Das Begehen/Nutzen der vorgeschlagenen Touren erfolgt auf eigene Gefahr und in eigener Verantwortung.

Tipps/Besonderheiten

In Krems unbedingt einen Besuch in der Kunstmeile Krems mit der 2019 eröffneten neuen Landesgalerie Niederösterreich einplanen.

Mautern an der Donau – das Tor zur Wachau – bietet eine spektakuläre Sicht auf die bestens erhaltenen Bauten des römischen Kastells FAVIANIS. Das Römermuseum Mautern im barocken Schüttkasten in Mautern zeigt viele Fundstücke, die von der langen Präsenz der Römer zeugen.

 

 

Beherberger finden