Anreise
Abreise
Karte einblenden Karte ausblenden
Interessenspunkte
Zu Favoriten hinzufügen

Die Römischen Spaziergänge: Weg nach Hainburg
Wandern in der Region Wachau-Nibelungengau-Kremstal

Einkehrmöglichkeit Kulturell / historisch Donau Niederösterreich Römerland Carnuntum-Marchfeld Carnuntum Etappen in Niederösterreich Weinstraße Carnuntum
Karten & Touren anzeigen
  • Römerstadt Carnuntum
  • © Haus II – Donau NÖ Tourismus / Steve Haider
  • Römerstadt Carnuntum
  • Donau Niederösterreich Tourismus, Steve Haider
  • Donau Niederösterreich Tourismus, Steve Haider

Die Römischen Spaziergänge verbinden die Orte Petronell-Carnuntum, Bad Deutsch-Altenburg und Hainburg. Sie tauchen ein in die Atmosphäre des römischen Alltags und versuchen gleichzeitig, mit neuen Medien Gegenwart und Vergangenheit miteinander zu verknüpfen.

Die Römischen Spaziergänge verbinden die Orte Petronell-Carnuntum, Bad Deutsch-Altenburg und Hainburg. Sie tauchen ein in die Atmosphäre des römischen Alltags und versuchen gleichzeitig, mit neuen Medien Gegenwart und Vergangenheit miteinander zu verknüpfen.


Überblick

Schwierigkeit
leicht
Länge
8.53km
Aufstieg
↑ 28m
Abstieg
↓ 67m
Dauer
120 min
Niedrigster Punkt
141 m
Höchster Punkt
183 m
 
 
GPS-Track downloaden

Donau Niederösterreich Tourismus GmbH

Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft

Weitere Details

Saison
Jän
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Startpunkt der Tour

Petronell-Carnuntum, Hauptplatz

Zielpunkt der Tour

Hainburg an der Donau, Kulturfabrik

Anfahrt

Auto: A4 Ostautobahn, Abfahrt Fischamend, B9 Richtung Hainburg

Parken

Petronell-Carnuntum – Römisches Stadtviertel / Bahnhof, Bad Deutsch-Altenburg – Kurpark / Bahnhof, Hainburg an der Donau – Kulturfabrik / Bahnhof

Kombinationsmöglichkeiten mit Öffentlichem Verkehr:

Die S7 verkehrt zwischen den Einstiegspunkten und kann als Rückfahrtmöglichkeit zum Einstiegspunkt genutzt werden
(siehe Öffentlicher Verkehr)

Wegbeschreibung

Von der Dreifaltigkeitssäule in Petronell-Carnuntum startet der Weg Richtung Bad Deutsch-Altenburg. Die Landschaftsfenster am Weg geben anhand von Modellen Einblicke in Zeiten, als Carnuntum eine florierende römische Zivil- und Militärstadt mit vielen tausenden Bewohnern war.

In Bad Deutsch-Altenburg bieten sich verschiedene Einkehrmöglichkeiten zum Verweilen an. Das Museum Carnuntinum, das größte österreichische Römermuseum, zeigt die spektakulärsten Fundstücke des antiken Carnuntums. Von Bad Deutsch-Altenburg und auch von Hainburg können wir die S7 für die Rückfahrt zum Einstiegspunkt nutzen.

Von hier bis Hainburg wird der römische Kaiser und Philosoph Marc Aurel in mehreren Zitaten porträtiert. Es geht vorbei an einem aufgelassenen Steinbruch, an dessen oberem Ende die romanische Kirche von Bad Deutsch-Altenburg steht. Unter der Donaubrücke hindurch kommen wir nach Hainburg und zum Ende des Weges bei der Kulturfabrik.

 

Öffentliche Erreichbarkeit

Zug:
Ab Wien Mitte (S7) nach Petronell-Carnuntum, Bad Deutsch-Altenburg, Hainburg und retour
ÖBB, Tel +43(0)5 17 17

www.nextbike.at www.anachb.at

x