Wir bitten um Geduld

Haydns Kopf - Geschichte eines Grabraubs 15. August

  • Karl Markovics

Veranstaltungsort

Pfarrkirche Rohrau ,
Obere Hauptstraße 3,
2471 Rohrau

Route Google Maps

Weitere Informationen

E-Mail schreiben

  • Karl Markovics
DO, 15. August 2024, 19:00 UhrRohrau - Pfarrkirche zum heiligen Vitus17:30 Uhr: Vortrag im Haydn Geburtshaus "Über das Leiden und Sterben Joseph Haydns"
Dr. Raimund Tremetsberger (Facharzt für Innere Medizin) – Anmeldung erforderlich.

JOSEPH HAYDN
Streichquartett d-Moll op.76/2 Hob.III:76
Streichquartett C-Dur op.54/2 Hob.III:57
Streichquartett G-Dur op.33/2 Hob.III:41ARTEL QUARTETT:
JIAYI CHEN, Violine
MAINE NISHIYAMA, Violine
LILIYA NIGAMEDZYANOVA, Viola
MARILIES GUSCHLBAUER, VioloncelloKARL MARKOVICS, RezitationAm 1. Juni 1809 wird Joseph Haydn in Wien beigesetzt. Joseph Karl Rosenbaum, ein Anhänger der Schädellehre Franz Galls und Privatsekretär des Fürsten Esterhàzy, beschließt, sich Haydns Kopf anzueignen. Er will überprüfen, ob sich das Genie tatsächlich in der Schläfenregion lokalisieren lässt. Es dauerte fast einhundertfünfzig Jahre, bis der Totenschädel 1954 bei den Gebeinen des Komponisten in Eisenstadt beigesetzt werden sollte. Diesem skurrilen Kriminalfall geht Schauspielstar Karl Markovics gemeinsam mit dem renommierten „Artel Quartett“ in Haydns Taufkirche in Rohrau auf den Grund.
Textauswahl: Bernhard HerrmannKarten: EUR 34,– (Kat.A) / EUR 29,– (Kat.B)

Musik

Termine & Beginnzeiten

15. August 2024
19:00 bis 21:00 Uhr