• Radfahrer am Marchfeldkanal-Radweg
  • Radrastplatz im Römerland Carnuntum - Marchfeld
  • Radfahrer im Römerland Carnuntum - Marchfeld

Der Marchfeldkanal-Radweg

 

DER MARCHFELDKANAL-RADWEG: Das Familienerlebnis mit Abenteuer, Geschichte, Kulinarik, Kunst und Natur vor den Toren Wiens.

Der Marchfeldkanal-Radweg führt von Langenzersdorf über Wien durch den "Gemüsegarten Österreichs", das Marchfeld, zu beeindruckenden Schlössern und weiteren Highlights rund um Natur, Kultur und Geschichte. Der Wegverlauf entlang des Kanals ermöglicht ein ruhiges und entspanntes Radfahren fern von motorisiertem Verkehr und ohne große Steigungen. Vorbei an zahlreichen geschichtsträchtigen Orten genießen Sie Natur und Idylle entlang des Marchfeldkanals und des Rußbachs.

Entlang der fünf Themenabschnitte sorgen spannende Inszenierungen für Unterhaltung und Information zugleich. "Radfahrer Willkommen"- Partnerbetriebe in den Orten des Marchfeldes laden zu Erfrischung, Verköstigung und Übernachtung ein. Bei den Marchfelder Ab-Hof Verkaufsstellen können Sie sich das ganze Jahr mit regionalen Köstlichkeiten versorgen.

Pärchen radelt entlang des neu inszenierten Marchfeldkanal-Radweges, Römerland Carnuntum-Marchfeld

Ein Radausflug am Marchfeldkanal-Radweg ist hervorragend kombinierbar mit einer Donau-Schifffahrt  (Bratislava-Wien) - der Twin City Liner bietet kostenlosen Radtransport! Entlang des Radweges gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten, Teilstrecken per Bahn zurückzulegen.

Hier gehts zur Tour

Achtung! Umleitung Radrouten - Hochwasserschutz Donau.
Aufgrund von notwendigen Baumaßnahmen wird der Marchfeldkanal-Radweg zwischen Haringsee und Engelhartstetten von 2. Oktober 2017 bis voraussichtlich Ende 2020 umgeleitet. Bitte der Umleitungsbeschilderung folgen. Informationsfolder

Marchfeldkanal 8,8 km Napoleon 7,2 km Spargel u. Co. 12,0 km Natur u. Kunst 13,6 km Marchfeldschlösser 9,9 km

Die fünf Themenabschnitte des Marchfeldkanal-Radwegs

Wir bitten um Geduld


Napoleon

Tauchen Sie ein in ein geschichtsträchtiges Ereignis des Jahres 1809. Sie durchqueren auf Ihrem Rad ein Gebiet mit kriegerischer Vergangenheit. Hier fand die große Schlacht von Wagram zwischen dem Heer Napoleons und dem der Österreicher mit insgesamt 300.000 Soldaten statt. Unternehmen Sie in Deutsch-Wagram einen Abstecher ins Napoleonmuseum und machen Sie direkt am Weg einen Schnappschuss mit Kaiser Napoleon höchstpersönlich. Im Marchfeld wurde aber auch friedliche Geschichte geschrieben. Das erste Teilstück der ersten Eisenbahnlinie zwischen Wien und Krakau endete zunächst in Deutsch-Wagram und wurde 1837 eröffnet - Beginn des Dampfeisenbahn-Zeitalters in Österreich und Geburtsstunde der österreichischen Eisenbahn, die heute im Eisenbahnmuseum Deutsch-Wagram zu sehen ist.

Tipp: Lebensgroße Napoleonfigur als Fotomotiv

Rastplätze: Detusch-Wagram

Öffentliche An- und Abreise: S1: Bahnhof Deutsch-Wagram

Sehenswertes an der Strecke

HEIMAT- UND NAPOLEONMUSEUM (ERZHERZOG CARL-HAUS)
2232 Deutsch-Wagram, Erzherzog Carl-Straße 1, Tel +43(0)664/43 64 745,

EISENBAHNMUSEUM
2232 Deutsch-Wagram, Bahnhofstraße, Tel +43(0)664/73 70 02 81,

KUNSTMEILE DEUTSCH-WAGRAM
2232 Deutsch-Wagram, Promenadenweg, Tel +43(0)699/10 46 74 86

KULTUR- UND GESCHICHTSTAFELN
Deutsch Wagram, 12 Tafeln verteilt im Ortsgebiet

NAPOLEONDENKMAL, INFANTERIEREGIMENT NR. 42
2232 Parbasdorf