• Radfahrer am Marchfeldkanal-Radweg
  • Radrastplatz im Römerland Carnuntum - Marchfeld
  • Radfahrer im Römerland Carnuntum - Marchfeld

Der Marchfeldkanal-Radweg

 

DER MARCHFELDKANAL-RADWEG: Das Familienerlebnis mit Abenteuer, Geschichte, Kulinarik, Kunst und Natur vor den Toren Wiens.

Der Marchfeldkanal-Radweg führt von Langenzersdorf über Wien durch den "Gemüsegarten Österreichs", das Marchfeld, zu beeindruckenden Schlössern und weiteren Highlights rund um Natur, Kultur und Geschichte. Der Wegverlauf entlang des Kanals ermöglicht ein ruhiges und entspanntes Radfahren fern von motorisiertem Verkehr und ohne große Steigungen. Vorbei an zahlreichen geschichtsträchtigen Orten genießen Sie Natur und Idylle entlang des Marchfeldkanals und des Rußbachs.

Entlang der fünf Themenabschnitte sorgen spannende Inszenierungen für Unterhaltung und Information zugleich. "Radfahrer Willkommen"- Partnerbetriebe in den Orten des Marchfeldes laden zu Erfrischung, Verköstigung und Übernachtung ein. Bei den Marchfelder Ab-Hof Verkaufsstellen können Sie sich das ganze Jahr mit regionalen Köstlichkeiten versorgen.

Pärchen radelt entlang des neu inszenierten Marchfeldkanal-Radweges, Römerland Carnuntum-Marchfeld

Ein Radausflug am Marchfeldkanal-Radweg ist hervorragend kombinierbar mit einer Donau-Schifffahrt  (Bratislava-Wien) - der Twin City Liner bietet kostenlosen Radtransport! Entlang des Radweges gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten, Teilstrecken per Bahn zurückzulegen.

Hier gehts zur Tour

Achtung! Umleitung Radrouten - Hochwasserschutz Donau.
Aufgrund von notwendigen Baumaßnahmen wird der Marchfeldkanal-Radweg zwischen Haringsee und Engelhartstetten von 2. Oktober 2017 bis voraussichtlich Ende 2020 umgeleitet. Bitte der Umleitungsbeschilderung folgen. Informationsfolder

Marchfeldkanal 8,8 km Napoleon 7,2 km Spargel u. Co. 12,0 km Natur u. Kunst 13,6 km Marchfeldschlösser 9,9 km

Die fünf Themenabschnitte des Marchfeldkanal-Radwegs

Wir bitten um Geduld
  • Schloss Hof, Marchfeld
  • Schloss Niederweiden, Marchfeld
  • Schloss Eckartsau, Marchfeld


Marchfeldschlösser

Das Marchfelder Schlösserreich mit Schloss Hof, Eckartsau, Marchegg & Orth ist eine Region, die in ihrer Vielfalt entdeckt werden will. Das Jagdschloss Eckartsau erzählt die spannende Geschichte vom Ende der Donaumonarchie. Schloss Marchegg steht im Zeichen des Mythos „Ottokar und Adebar“. Schloss Orth beherbergt neben einem Museum das Besucherzentrum des Nationalpark Donau-Auen. Letzte und besonders prächtige Station ist das barocke Schloss Hof. Hier lohnt es sich, Zeit für die Besichtigung der Prunkräume mit den originalen Möbeln, dem wunderbaren mehrterrassigen Barockgarten und dem idyllischen Meierhof mit seinen liebenswerten Tieren einzuplanen.

Tipp: Ein goldener Barockrahmen am Radweg bei Engelhartstetten gibt ein wunderbares Motiv für ein Erinnerungsfoto vom pittoresken „Schwesternschloss“ Niederweiden.

Rastplätze: Engelhartstetten, Schloss Hof

Öffentliche An- und Abreise: S80: Bahnhöfe Breitensee, Marchegg, Bratislava, S7: Bahnhof Hainburg/Donau, Bahnhof Bad Deutsch-Altenburg

Sehenswertes an der Strecke

SCHLOSS HOF
2294 Schlosshof, Schloss Hof 1,
Tel +43(0)2285/20 000

SCHLOSS NIEDERWEIDEN
2292 Engelhartstetten

MARIENBRÜNDL
2294 Groißenbrunn
Tel +43(0)2214/22 92 | www.groissenbrunn.at 

FLORIANIKAPELLE
2292 Engelhartstetten, Markthof

AU-TERRASSE STOPFENREUTH
2292 Stopfenreuth
Infos und Anmeldung zum Zelten: Nationalpark Donau-Auen: Tel +43(0)2212/3555

FAHRRADBRÜCKE DER FREIHEIT
2294 Schloßhof

POLLASCHAK-HAUS (DORFMUSEUM)
2292 Loimersdorf, In der Hute 2

STATUE DES HL. JOHANNES NEPOMUK
2294 Markthof