Wir bitten um Geduld
  • Klangbrücke Klosterneuburg, Babenbergerhalle
  • Anton Gabmayer
  • Die Haydn Akademie
  • Die Haydn Akademie

Veranstaltungsort

Babenbergerhalle,
Rathausplatz 25,
3400 Klosterneuburg

Route Google Maps

Weitere Informationen

mobil: 0043 681 81704709
E-Mail schreiben
Website

  • Klangbrücke Klosterneuburg, Babenbergerhalle
  • Anton Gabmayer
  • Die Haydn Akademie
  • Die Haydn Akademie
Beim Abschlusskonzert des Festivals Klangbrücke 2022 steht der Wunsch nach Frieden im Mittelpunkt des Programmes. Das erste zentrale Werk des Abends ist die große Friedenssymphonie ("Grande sinfonie caractéristique pour la paix avec la République française") des zu seinen Lebzeiten sehr bedeutenden Komponisten Paul Wranitzky (1756 - 1808). Heute ist auch der Umstand bekannt, dass er zu den engen Freunden Mozarts und Haydns zählte, mit denen er auch im Streichquartett spielte. Die Uraufführung dieser Symphonie wurde im Jahr 1797 wegen ihres Titels untersagt. Es ist das Jahr, in dem Österreich aufgrund der militärischen Erfolge Napoleons gezwungen ist, am 17.10.1797 den Frieden von Campo Formio zu schließen - am Konzerttag fast exakt vor 225 Jahren. Das zweite Hauptwerk stammt von Eusebius Mandyczewksi (1857 - 1929) einem Komponisten der Ukraine, der ein enger Freund von Johannes Brahms war, viele Jahre in Wien arbeitete und als einer der ersten bedeutenden Haydn-und Schubertforscher gilt. Er komponierte eine Messe für die kleine niederösterreichische Gemeinde Tattendorf, die besonders in den nach Frieden und Erlösung bittenden Passagen von einem so tiefen Ausdruck getragen ist, als hätte der Komponist geahnt, wie groß die Sehnsucht nach Frieden in seiner Heimat heute, also etwa 120 Jahre später sein würde.

Festival

Weitere Details

Eintrittspreis
€ 27,-- bis € 29,--
Eigenschaften
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar
Vom Wetter abhängig?
als Schlechtwetterprogramm geeignet
Wichtigste Zielgruppen
Familien, Senioren, Erwachsene, Jugendliche

Termine & Beginnzeiten

19. Oktober 2022
19:30 Uhr

Klangbrücke 2. Oktober bis 19. Oktober

Klangbrücke Klosterneuburg - Haydn Schöpfung

Das Musikfestival "Klangbrücke" verbindet seit dem Jahr 2007 Korneuburg, Klosterneuburg und Langenzersdorf - kurz darauf auch Stockerau - musikalisch über die Donau hinweg. Auch im besonders schwierigen "Covid-Jahr 2020" wurde das Festival als eines der wenigen Projekte in dieser Region durchgeführt. Eine Tradition, die fortgesetzt werden soll - mit sehr interessanten und "doch auch populären" Programmen, welche Klassik, Film- und Musicalmusik aber auch die sogenannte "populäre Musik" mit dem einen oder anderen "Unerwarteten" aber gern gehörten Musikstück verbindet. Musik, auf hohem Niveau und über Jahrhunderte hinweg.


klangbruecke@gmx.at

Weitere Veranstaltungen aus dieser Serie