Wir bitten um Geduld

Das Lesefestival 2019: INGEBORG BACHMANN - GEDICHTE | Ein Nationalfeiertag Spezial - Heimat bist du großer Töchter... |

  • Ingeborg Bachmann
  • Sir Kristian Goldmund Aumann

Veranstaltungsort

Minoritenkloster Tulln Minoritensaal,
Minoritenplatz1,
3430 Tulln an der Donau

Weitere Informationen

E-Mail schreiben
Website

  • Ingeborg Bachmann
  • Sir Kristian Goldmund Aumann
Das Lesefestival 2019 mit Sir Kristian Goldmund Aumann proudly presents INGEBORG BACHMANN

"Ich hörte, dass es in der Welt mehr Zeit als Verstand gibt, aber dass uns die Augen zum Sehen gegeben sind." - Ingeborg Bachmann

„Die gestundete Zeit“, 1953 erschienen, begründete Ingeborg Bachmanns Ruhm als eine der größten Dichterinnen der europäischen Moderne. Sämtliche vollendeten Gedichte, von der frühen Lyrik bis zur „Anrufung des Großen Bären“, bilden den Kern ihres facettenreichen Werkes und gehören zu den großen dichterischen Leistungen des 20. Jahrhunderts.

Seit Gottfried Benn hat es im deutschen Sprachraum kein lyrisches Talent gegeben, an dem sich die Grundbedingung dichterischer Existenz überzeugender bewahrheitet hat als an Ingeborg Bachmann." Günter Blöcker, Frankfurter Allgemeine

Ingeborg Bachmann, am 25. Juni 1926 in Klagenfurt geboren. Lyrikerin, Erzählerin, Essayistin. 1952 erste Lesung bei der Gruppe 47. Preise: Bremer Literaturpreis, Hörspielpreis, Georg-Büchner-Preis, Großer Österreichischer Staatspreis, Anton-Wildgans-Preis. Sie lebte nach Aufenthalten in München und Zürich viele Jahre in Rom, wo sie am 17. Oktober 1973 starb.

More Infos:
www.kunstverbindetmenschen.com

Festival

Weitere Details

Eintrittspreis
Freier Eintritt
Top Veranstaltungen
Top Destination
Wichtigste Zielgruppen
Gruppen, Erwachsene, Jugendliche, Senioren, Schulklassen, Familien

Termine & Beginnzeiten

20:00 bis 21:30 Uhr

DAS LESEFESTIVAL 2019 mit Sir Kristian Goldmund Aumann bis

Sir Kristian Goldmund Aumann

Das Lesefestival: "Let us build bridges, not walls" mit Sir Kristian Goldmund Aumann. "Eine Welt ohne Literatur? Die Menschheit wäre sprachlos." - Zitat: Sir Kristian Goldmund Aumann, Poet Abgötter der Liebe, Ritter der Freundschaft - Ein Plädoyer für die Menschlichkeit, philosophische Dichtung und wahre Helden in der Kunst des Erzählens; Perlen der Literatur - "Das Lesefestival 2019" vereint Jahrtausendautoren, Nobelpreisträger und die Creme de la Creme der Poesie. Unter dem Motto: "Let us build bridges, not walls" sind es fünf LITERATUREREIGNISSE, die das Lesefestival im Jahr 2019 prägen. Edle Werte und visionäres Gedankengut finden sich, thematisch, ebenso, im LESEFESTIVAL 2019 wieder. GRAND OPENING - DER KLEINE PRINZ Es ist nach der Bibel das meistgelesene Buch der Welt. Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry; sein undefinierbarer Zauber und Charme machen dieses Märchen zum Diamant der Weltliteratur. Ein Plädoyer für Freundschaft, Vertrauen, Menschlichkeit und Achtsamkeit. Die zentrale Botschaft ist heute noch genauso bedeutend wie bei seiner Veröffentlichung: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“. OSCAR WILDE - DIE BESTEN GESCHICHTEN 11. Oktober 2019 20:00 UHR MINORITENKLOSTER TULLN, MINORITENPLATZ 1 Oscar Wilde ist nicht nur für seine Gesellschaftssatiren und Das Bildnis des Dorian Gray bekannt. Auch in den Märchen und Erzählungen funkelt die facettenreiche Wortkunst des irischen Dandys. Alle öffnen sie Türen zu wunderbar reichen Gefühls- und Wahrnehmungswelten, die von Liebe und Schönheit, Anmut, Mitgefühl und Leid erzählen. Und nirgendwo fehlen die überraschenden Wendungen, die augenzwinkernden Momente. Die Sammlungen Lord Arthur Saviles Verbrechen, Das Granatapfelhaus, Der glückliche Prinz und Gedichte in Prosa sind jeweils vollständig enthalten und garantieren ein kurzweiliges Leseerlebnis. Musikalische Umrahmung: HECTOR BERLIOZ - FANTASTIC BERLIOZ HEIMAT BIST DU GROSSER TÖCHTER EIN NATIONALFEIERTAG SPEZIAL INGEBORG BACHMANN - GEDICHTE 25. Oktober 2019 20:00 UHR MINORITENKLOSTER TULLN, MINORITENPLATZ 1 Die gestundete Zeit“, 1953 erschienen, begründete Ingeborg Bachmanns Ruhm als eine der größten Dichterinnen der europäischen Moderne. Sämtliche vollendeten Gedichte, von der frühen Lyrik bis zur „Anrufung des Großen Bären“, bilden den Kern ihres facettenreichen Werkes und gehören zu den großen dichterischen Leistungen des 20. Jahrhunderts. Musikalische Umrahmung: GUSTAV MAHLER - SYMPHONIE Nr. 5 FRIEDRICH NIETZSCHE - ALSO SPRACH ZARATHUSTRA 8. November 2019 20.00 UHR KULTURHAUS ST.ANDRÄ-WÖRDERN MONSIGNORE JOSEF LUGER-PLATZ 2 Versteht man unter ’Inhalt’ eine nacherzählbare Handlung, so bietet hier Nietzsches Zarathustra lediglich einige Motive, zusammengehalten durch die Hauptfigur selbst: Die Handlung des Werkes ist die fortschreitende Entwicklung seines Protagonisten, sein innerer Werdegang zum Verkünder der Umwertung aller Werte, des Übermenschen, vor allem aber der ewigen Wiederkehr des Gleichen. Zarathustra, der persische Religionsstifter und Prophet, beschließt nach zehnjährigem Einsiedlertum, nunmehr seine gewonnene Weisheit mit den Menschen zu teilen. Als er in ein Dorf gelangt, dessen Einwohner gerade auf den Auftritt eines Seiltänzers warten, predigt er der Menge sein Konzept vom "Übermenschen": "Der Mensch ist etwas, das überwunden werden soll. Was habt ihr getan, ihn zu überwinden?" Der schwache und fremdbestimmte Mensch müsse über sich hinauswachsen und schließlich, eines Tages, der Vergangenheit angehören. Unverstanden wird Zarathustra von der höhnischen Gemeinde abgewiesen; so fasst er den Entschluss, nicht mehr zum Volke, nur noch zu herausragenden Einzelnen zu sprechen, und setzt seine Reise fort. Musikalische Umrahmung: RICHARD WAGNER


www.kunstverbindetmenschen.com

Weitere Veranstaltungen aus dieser Serie