• Weinfrühling im Kamptal, Kremstal & Traisental
  • Weingläser © Martina Siebenhandl
  • Weinfrühling im Kamptal, Kremstal & Traisental
  • Weinfrühling im Kamptal, Kremstal & Traisental

Weinfrühling Kamptal-Kremstal-Traisental

23. und 24. April 2022: Ein Wochenende im Zeichen des Weines

Die Winzer in der Donauregion sind sich einig: 2021 wird ein großer, vielversprechender Jahrgang! Die frischen Weine präsentieren sich mit ungewöhnlicher Aromenvielfalt und rassiger Säurestruktur. Die beste Gelegenheit, die neuen Weine zu probieren, ist der gemeinsame Weinfrühling von Kamptal, Kremstal und Traisental. Am 23. und 24. April 2022 öffnen in den drei Weinbaugebieten rund 200 Weingüter die Pforten ihrer Weinkeller, putzen Presshaus und Koststüberl heraus, richten kleine Schmankerln her, stellen Bänke und Tische ins blühende Freie und bitten zur ersten spannenden Verkostung des neuen Jahrgangs.

Mit dem in allen Weingütern erhältlichen Eintrittsband für 25,- Euro – gültig für beide Tage in allen drei Weinbaugebieten – können alle teilnehmenden Winzer besucht werden. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, sich zwischen den Weingutsbesuchen zu stärken: Neben den Heurigen, die an diesem Wochenende geöffnet haben, bieten auch Gastronomiebetriebe (Reservierung empfohlen) ihre Dienste an, zudem servieren auch einige Weingüter Winzerschmankerln oder arbeiten mit mobilen Gastronomen wie Foodtrucks zusammen. 

Welche Weingüter teilnehmen, ist in der Weinfrühlingkarte ersichtlich, die man unter Tel. 02713/300 60-60 oder urlaub@donau.com bestellen kann. HIER steht die Karte zum Download bereit, am Weinfrühling-Wochenende liegt sie auch direkt bei den Winzern auf.

Besonderer Tipp: Gratis Weinversand
Weine einkaufen nach Lust und Laune, ohne schleppen zu müssen? Kein Problem! Viele der Weingüter – diese sind in der Weinfrühling-Tourenkarte gekennzeichnet – bieten ein besonderes Lieferservice an:
Ab dem Kauf von 12 Flaschen gibt es innerhalb von Österreich Gratisversand!

Infos rund um das Weinfrühling-Wochenende

Wir bitten um Geduld

Drei Weinbaugebiete, zwei Tage, ein Eintrittsband

Weinfreunde brauchen nur ein einziges Mal zahlen, um am 23.–24. April von 10–18 Uhr dabei zu sein und sich nach Herzenslust durch die drei Weinbaugebiete kosten zu können!
Das an beiden Tagen und in allen drei Weinbaugebieten gültige Eintrittsband kostet € 25,– und ist bei den rund 200 teilnehmenden Winzern und bei den Tourismusinfos in Krems, Langenlois, Traismauer und Herzogenburg erhältlich.

Weinfrühling-Tourenkarte

Die bewährte Weinfrühling-Tourenkarte sollte auch heuer bei dieser Genusstour nicht fehlen: Eine praktische Faltkarte, auf der die rund 200 teilnehmenden Weinfrühling-Winzer aus dem Kamptal, Kremstal und Traisental eingezeichnet sind.
Die Weinfrühling-Tourenkarte ist bei jedem teilnehmenden Winzer am Weinfrühling-Wochenende kostenlos erhältlich, hier downloadbar und ab 1. April auch im Prospektshop auf www.donau.com bzw. unter urlaub@donau.com , T +43 2713 30060-60 zu bestellen.

Mobilität beim Weinfrühling

Wie man sich zum und beim Weinfrühling auch ohne eigenes Auto fortbewegen kann, zeigen wir Ihnen HIER. Alle Tipps zusammengefasst finden Sie HIER (pdf).

 

Gratis Weinversand

Wer Wein einkauft – muss nicht unbedingt schwer schleppen! 
Denn viele der teilnehmenden Weingüter bieten ein besonderes Lieferservice an: Ab dem Kauf von 12 Flaschen gibt es innerhalb von Österreich einen Gratisversand!

Wussten Sie?

Das Kamptal zählt mit 3.802 ha zu den größten Weinbaugebieten des Landes. Das Zentrum ist Langenlois, Österreichs größte Weinstadt. In der Gebietsvinothek Ursin Haus kann man sich einen umfassenden Überblick über die pfeffrigen Grünen Veltliner, die einzigartigen Rieslinge aber auch über die Rotweine, wie den Zweigelt und den Pinot Noir, verschaffen.

Am östlichen Tor zur Wachau erstreckt sich mit dem Kremstal eines der ältesten Weinbaugebiete Österreichs. Die rund 2.250 Hektar große Rebfläche umfasst die Stadt Krems, das Gebiet nördlich und östlich davon sowie ein paar kleine Weinorte südlich der Donau. Allen gemeinsam: würzige Grüne Veltliner und elegante Rieslinge. Seit 2007 trägt Wein aus dieser Region den Namen Kremstal DAC – als Zeichen bester regionstypischer Qualität.

Bereits in der Bronzezeit wurde Wein im Traisental angebaut. Mit knapp 815 ha ist das Gebiet zwischen Donau und St. Pölten, entlang der Traisen, das kleinste Weinbaugebiet Niederösterreichs. Aushängeschilder sind Grüne Veltliner mit über 50% der Anbaufläche und Rieslinge. Beide gelangen seit 2006 unter der Bezeichnung Traisental DAC auf den Markt.

Beherberger finden

Haben Sie Fragen?

Das Team im Ursin Haus Langenlois
berät Sie gerne!

+43 2734 20000 info@ursinhaus.at mehr erfahren