• Ostern © Martina Siebenhandl
  • Weinverkostung © Martina Siebenhandl

Ostern an der Donau

Wenn die Tage länger werden, die Natur erwacht und erste Frühlingsboten die warmen Sonnenstrahlen genießen, dann steigt die Lust auf Ausflüge in die niederösterreichische Donauregion. Zahlreiche traditionelle Ostermärkte oder sonstige kulturelle Veranstaltungen finden in den Orten entlang der niederösterreichischen Donau statt.

Die beliebtesten Ostermärkte & Co

OSTERFESTIVAL IMAGO DEI im Klangraum Krems Minoritenkirche, Krems, Wachau

Osterfestival Imago Dei

Jedes Jahr in den Wochen vor Ostern lädt das Kremser „Osterfestival Imago Dei“ in den mittelalterlichen Klangraum Krems Minoritenkirche zu einem vielschichtigen Programm.
Termin 2024: 5.-29. März

Mehr erfahren

Tourentipps für den Frühling

Ob zu Fuß oder mit dem Rad - gerade in den Frühlingsmonaten lädt die niederösterreichische Donauregion zu Touren durch die erwachende Natur.
Auch wenn Gastronomiebetriebe derzeit noch geschlossen haben, muss dennoch auf den Genuss kulinarischer Produkte entlang der Touren nicht verzichtet werden, denn wir haben bei jeder Tour Tipps zu Betrieben, die Take away-Angebote für unterwegs oder für den Genuss zu Hause anbieten.
Besonderer Tipp: Wanderangebote mit Gepäcktransport buchen!

Tourentipps für den Frühling

3 Tipps für ein gelungenes Osterfest

Ostereier © Sharon Mc Cutcheon on Unsplash

Ostereier färben und verschenken


Das Färben von Ostereiern ist einer der am weitesten verbreiteten Osterbräuche. Das Ei gilt in vielen Kulturen als Symbol für die Auferstehung oder Wiedergeburt, da aus dem Ei neues Leben schlüpft. Bereits im alten Rom und bei den Griechen wurden im Frühjahr Eier verziert und in den Tempeln hingen bunte Eier als Dekoration. Der Osterbrauch des Ostereier Verschenkens kommt in unseren Breiten aus dem Mittelalter. Abgaben an den Lehnsherrn, an seine Lehrer oder Kirchenväter wurden in Eiern ausgezahlt, denn die Eier galten als sehr kostbares Gut. Übrigens: Da sie während der Fastenzeit nach christlicher Tradition nicht gegessen werden durften, wurden die Eier gekocht, die in den 40 Tagen von Beginn bis zum Ende der Fastenzeit gelegt wurden. So waren sie länger haltbar. Bunt gefärbt oder bemalt wurden sie dann, um sie von den rohen Eiern unterscheiden zu können. Am Ostersonntag durften die bunten Eier dann genüsslich verspeist oder an die Liebsten verschenkt werden. Und das ist auch heute noch so.

Osterhase aus Briocheteig mit Tulpen im Hintergrund

Osterhase aus Briocheteig selber backen


Für das Osterfrühstück zu Hause oder als süßes Mitbringsel ist Selbstgebackenes DER Renner: wir haben ein bewährtes Rezept für Osterhasen aus Brioche-Teig von der Genussmeisterei in Heiligeneich zur Verfügung gestellt bekommen.
Gutes Gelingen!

Dekotipps für drinnen & draußen


Rund um Ostern erwacht bei vielen auch der „grüne Daumen“: Wohnung, Balkon, Terrasse & Fensterbrett werden mit frühlingshaften Pflanzen oder sonstigen Naturmaterialien dekoriert und verschönert.
Wer Inspiration und praktische Ideen dazu benötigt, dem empfiehlt sich ein Besuch in den Gärtnereien unserer Region, z.B.
Praskac Pflanzenland, Tulln
Gärtnerei Starkl mit Standorten rund um Tulln, Amstetten und Wien
Gärtnerei und Gartengestaltung Lederleitner mit Standorten in Atzenbrugg, Wien, Krems & Co.
Gärtnerei Hick, Weißenkirchen

Unser Tipp: Die Kittenberger Erlebnisgärten in Schiltern starten am 11. März 2023 in die Frühlingssaison,  DIE GARTEN TULLN folgt am 8. April.

Bräuche rund um Ostern

Was haben Ostern und Weihnachten gemeinsam? Aber warum wechselt der Oster-Termin im Vergleich zum Weihnachtsfest jährlich? Warum schenken wir uns bunte Eier zu Ostern?
Wir haben Interessantes rund um´s Thema Ostern recherchiert...

Geöffnete Heurige

Zur Zeit geöffnet (Heute, 29.05.2024)