• Stift Göttweig mit Weingärten im Vordergrund
  • Römisches Stadtviertel, Römerstadt Carnuntum
  • Ruine Aggstein © Steve Haider
  • Gartenanlage der GARTEN TULLN © DIE GARTEN TULLN / Philipp Monihart
  • Kunstmeile Krems Aussenansicht

Pressebereich

Wachauer Advent verzauberte Gäste

Artikel drucken

Donau NÖ News


Für den Wachauer Tourismus sind Adventveranstaltungen ein wichtiger Faktor zur Saisonverlängerung. Gerade darauf will die Donau Niederösterreich Tourismus GmbH in den nächsten Jahren mit einem Projekt aufbauen. Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav besuchte gemeinsam mit zahlreichen Besuchern den Adventmarkt in Melk sowie das „Feuertreiben“ in Spitz und konnte sich vergangenes Wochenende über die geplanten Vorhaben ein Bild machen.

Spitz, 28. November 2018. Adventmärkte sind jahrzehntelange Brauchtumsveranstaltungen, welche die Menschen emotionalisieren und bewegen. Gerade in dieser stillen und besinnlichen Zeit suchen die Menschen nach Entschleunigung, Ruhe und romantischen Highlights. Vor allem die schöne Landschaft und die pittoresken kleinen Dörfer in der Wachau bilden im Winter eine wunderschöne Kulisse für stimmungsvolle Adventmärkte. Beim Adventmarkt in Melk und bei der Adventveranstaltung "Feuertreiben in Spitz" waren erste Projektionen rund um das geplante Projekt "Licht zum Advent in der Wachau" zu bestaunen.

Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav zeigte sich angetan von den gezeigten Lichtinstallationen: "Für den Wintertourismus bilden Adventveranstaltungen und -märkte eine positive Ergänzung in der kalten Jahreszeit. Sie sind in Niederösterreich ein wichtiger Faktor zur Saisonverlängerung oder zur Überbrückung der Zwischensaison zwischen Sommer und Wintertourismus. Ihnen kommt im Winter neben dem Wintersport eine große Bedeutung für den Tourismus zu. Außerdem sind unsere vorweihnachtlichen Veranstaltungen eine schöne Tradition zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest".

Professionell aufgesetzte und gemeinsam vermarktete Adventmärkte in der Wachau in Kombination mit stimmigen Belichtungsinstallationen und Beleuchtung sind das touristische Ziel für die nächsten Jahre. In Zusammenarbeit mit den Gemeinden und den Veranstaltern der Region sollen bestehende Veranstaltungen um professionelle Lichtinstallationen erweitert und aufgewertet werden. Zusätzlich sollen auch neue Veranstaltungen in den einzelnen Ortschaften der Wachau installiert werden.

Bernhard Schröder - Geschäftsführer Donau Niederösterreich Tourismus GmbH - will mit einem regionalen Projekt das bestehende Angebot touristisch weiterentwickeln: "Die Donau Niederösterreich Tourismus GmbH hat dazu ein Projekt konzipiert, mit dem wir bereits heuer im Rahmen eines LEADER Projektes -dank Unterstützung des Landes Niederösterreich - erstmals einige Belichtungselemente gestartet haben. Wir befinden uns derzeit in einer Testphase und planen das Projekt in den nächsten Jahren in Kooperation mit den Gemeinden konsequent zu erweitern und auszubauen."

In der Wachau gibt es bereits schon jetzt einige Initiativen im Spätherbst und Winter. Neben den vielen kulinarischen und musikalischen Veranstaltungen sowie Kulturevents (Europäische Literaturtage, "Wachau in Echtzeit" mit Ursula Straus etc.) bilden auch die zahlreichen Adventmärkte und Adventveranstaltungen eine gute Basis für einen Aufenthalt und Urlaub in der Region.

Presserückfragen:
Mag. Jutta Mucha-Zachar, Donau Niederösterreich Tourismus GmbH, Schlossgasse 3, 3620 Spitz, Tel: +43(0)2713-30060-24, email: jutta.mucha-zachar@donau.com ; www.donau.com

Das Bild "Wachauer Advent" ist bei Angabe des Copyrights (c) Stadt Melk/Franz Gleiß honorarfrei.
Bild vlnr: Andreas Nunzer - Vorsitzender Welterbegemeinden und Bürgermeister Spitz, Peter Sigmund - Prokurist Donau Niederösterreich Tourismus GmbH, Thomas Widrich - Bürgermeister Melk, Bernhard Schröder - Geschäftsführer Donau Niederösterreich Tourismus GmbH.

Foreign Languages

Pressekontakt

Für weitere Informationen und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Silvia Ebner

+43 664 420 48 83 silvia.ebner@donau.com mehr erfahren