Tourismusbilanz bei den Donau.Tourismus.Gesprächen in Spitz 2017

Artikel drucken

Donau NÖ News


Die Donau Niederösterreich Tourismus GmbH zog bei einer Abendveranstaltung vor zahlreichen Tourismuspartnern der Region Wachau-Nibelungengau-Kremstal im Schloss Spitz Bilanz.

Spitz, 24. November 2017. Digitalisierung und künftige demographische Veränderungen sind derzeit nicht nur im Tourismus ein wichtiges Thema. Mag. Bernhard Schröder - Geschäftsführer Donau Niederösterreich Tourismus GmbH zeigte in seiner Präsentation bei den diesjährigen Donau.Tourismus.Gesprächen die aktuellen Trends und Entwicklungen auf. Auch präsentierte er die wichtigsten Projekte, die im vergangenen Jahr für die Region Wachau-Nibelungengau-Kremstal umgesetzt wurden oder gerade realisiert werden: "Wir haben im letzten Jahr für die Region in Zusammenarbeit mit den Gemeinden sehr erfolgreiche Tourismusprojekte umgesetzt. Die seit Jahren erfolgreiche Qualitätsoffensive "Best of Wachau" wurde in diesem Jahr mit dem Goldclub - ein Bonusprogramm für Gäste weiterentwickelt. Neben unseren zahlreichen Marketingaktivitäten für die Tourismusregion setzen wir derzeit auch ein Projekt im Nibelungengau zur Verbesserung der Wanderinfrastruktur um", betont Schröder.

Auch Peter Sigmund, MBA - Prokurist bei der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH ist über die Entwicklung in der Region sehr erfreut: "In den letzten Jahren wurde eine Vielzahl an Projekten und kulturtouristischer Initiativen in der Region gestartet, welche eine sehr positive Entwicklung in Gang gesetzt haben und viele erfreuliche Effekte für den Tourismus gebracht haben."

Goldclub: Neues Bonusprogramm Best of Wachau
Erfolgreich umgesetzt wurde im vergangenen Jahr das Kundenbindungsprogramm "Gold Club". Eine erste Bilanz zeigt, dass 70% der Betriebe die im vergangenen Jahr erstmals umgesetzte Aktion gut oder sehr gut beurteilen. Diese wird auch im kommenden Jahr weitergeführt und durch neue Partner erweitert. Gestartet wurde das Qualitätspartnerprojekt "Best of Wachau" im Jahr 2012 mit 45 Partnern. Mittlerweile sind es 54 Betriebe, die mit an Bord sind und die Qualitätskriterien erfüllen. Ein Hauptaugenmerk liegt seit Beginn auf einer konsequenten Weiterbildung der Betriebe in Form von hochwertigen Qualifizierungsmaßnahmen. In den vergangenen Jahren wurden von der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH insgesamt 45 Seminare für Unternehmer und auch Schulungen für Mitarbeiter organisiert.

In den Starlöchern: Projekt "Positionierung Südufer Wachau"

Außerdem wurde ein Projekt in Zusammenarbeit mit den Wachauer Südufer-Gemeinden gestartet. Ziel ist es eine stärkere Verknüpfung aller kulturtouristischen Einrichtungen am rechten Donauufer zu erreichen. Auch das Thema Wandern soll am Südufer und die Verbindung mit dem Jakobsweg im Rahmen eines geförderten LEADER Projektes neu aufbereitet werden. Überdies wird die Bewerbung von Stift Göttweig und der Region Dunkelsteinerwald für die Landesausstellung 2023 von der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH unterstützt.

Projekt "Bewegungsraum Nibelungengau"
Derzeit umgesetzt wird überdies ein Projekt für den Nibelungengau. Um die Region für die Gäste noch stärker wahrnehmbar zu machen, wurden kreative Bewegungselemente installiert, die auf die Region hinweisen. Im kommenden Jahr werden zahlreiche Rast- und Ruheelemente sowie Informationsstelen auf den jeweiligen Etappen des Weitwanderwegs Nibelungengau eingerichtet.

Großes Nächtigungsplus
Auch die Nächtigungszahlen haben sich in der bisherigen Saison sehr gut entwickelt: die gesamte niederösterreichische Donauregion verzeichnete von Jänner bis September 1,389.237 Nächtigungen - ein Plus von 106.766 Nächtigungen zum Vorjahr (Plus 8,3 %). 691.237 Nächtigungen entfielen davon auf die Region Wachau-Nibelungengau-Kremstal, welche dadurch eine Steigerung von 14.506 Nächtigungen (+2,1%) zum Vorjahr verzeichnet.

Projektinfo:
Peter Sigmund, MBA Donau Niederösterreich Tourismus GmbH, Donau Niederösterreich Tourismus GmbH, Schlossgasse 3, 3620 Spitz, Tel: 02713-30060-14, email: peter.sigmund@donau.com 

Presserückfragen:
Mag. Jutta Mucha-Zachar, Donau Niederösterreich Tourismus GmbH, Schlossgasse 3, 3620 Spitz, Tel: 02713-300 60-24, email: jutta.mucha-zachar@donau.com 

Foreign Languages

Pressekontakt

Für weitere Informationen und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Jutta Mucha-Zachar

+43 2713 30060-24 jutta.mucha-zachar@donau.com mehr erfahren