• Stift Göttweig mit Weingärten im Vordergrund
  • Römisches Stadtviertel, Römerstadt Carnuntum
  • Ruine Aggstein © Steve Haider
  • Gartenanlage der GARTEN TULLN © DIE GARTEN TULLN / Philipp Monihart
  • Kunstmeile Krems Aussenansicht

Pressebereich

Sonnenwende Nibelungengau

Artikel drucken

Archiv Ausflug & Sehenswertes


Die Sommersonnenwende im Nibelungengau gilt als eine der eindrucksvollsten Veranstaltungshighlights in der Region. Klangfeuerwerk, beleuchteter Heißluftballon und unzählige Fackeln tauchen den Nibelungengau in ein faszinierendes Licht und verzaubern die Besucher. Während in der Wachau die Schiff-Tickets für die Sonnenwende meist schon ein Jahr vorher ausgebucht sind, so geht es bei der Sonnenwende Nibelungengau am 15. Juni beschaulicher zu. Es gibt noch Schifffahrtstickets für das eindrucksvolle Spektakel zwischen Ybbs und Leiben!

Bereits zum achten Mal veranstalten die Gemeinden der Region Nibelungengau in Kooperation mit der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH das Regionsfest "Sonnenwende - Feuerzauber im Nibelungengau". Die Region Nibelungengau verwandelt sich während der Sommersonnenwende am 15. Juni in ein prächtiges Farben- und Lichtermeer.

Nach Einbruch der Dämmerung werden die Sehenswürdigkeiten entlang der Donau mit tollen Lichteffekten in Szene gesetzt. Zusätzlich werden entlang der Donau zahlreiche Fackeln angezündet. Die Gemeinden im Nibelungengau haben sich noch weitere Highlights für die Besucher ausgedacht. Höhepunkte sind das im Rhythmus klassischer Musik abgestimmte Klangfeuerwerk. Das Feuerwerk wird über der Basilika von Maria Taferl gezündet. Ein beleuchteter Heißluftballon an der Donaulände in Ybbs sorgt zudem für eine ganz besondere Atmosphäre. Mit der Sommersonnenwende wird der längste Tag und die kürzeste Nacht gefeiert. Zugleich kennzeichnet die Sonnenwende den Beginn des Sommers.

In vielen Regionen war das Sonnwendfeuer von großer Bedeutung: Das Feuer sollte möglichst viel Rauch entwickeln, um so den sommerlichen Gefahren wie Viehseuchen, Einhalt zu gebieten. Zudem diente es den Menschen und Tieren als Heil- und Reinigungsfeuer. Auch der Brauch des Feuerspringens war weit verbreitet: Burschen und Mädchen tanzten um das Sonnwendfeuer und sprangen einzeln über das Feuer. Mit dem Feuersprung war sehr viel Aberglauben verbunden, so wünschten sich die ledigen Mädchen beispielsweise eine baldige Heirat.

Unterwegs sind bei den Sonnwendfeiern im Nibelungengau insgesamt 10 Schiffe von unterschiedlichen Schifffahrtsgesellschaften. Derzeit sind bei folgenden Schifffahrtsunternehmen noch Karten erhältlich:

Dampfschiff Schönbrunn - www.oegeg.at, email: schoenbrunn@oegeg.at 
MS Donaunixe - www.donauschiffahrt-ardagger.at, email: office@donauschiffahrt-ardagger.at 
MS Stadt Wien - www.schiff-tulln.at, email: ms-stadt-wien@stift-mode.net 
Prinz Eugen - www.evenmuehle.at, email: office@eventmuehle.at 

Informationen zu den Veranstaltungen zu Wasser und zu Land finden Sie auf der Website www.sonnenwende.at 

Die Sonnenwende Nibelungengau wird mit Unterstützung von Niederösterreichische Versicherung, Kaiser Bier, Moser und den Gemeinden im Nibelungengau realisiert.

Der Abdruck des beiliegenden Fotos ist bei Angabe des Copyrights Helmut Lackinger honorarfrei. Zusätzliches Fotomaterial über die niederösterreichische Donauregion finden Sie auch in unserem Online-Bildarchiv auf der Website www.donau.com/bildarchiv.

Pressetext zum Download
Pressebild zum Download 


Medien-Rückfragen:
Donau-Niederösterreich Tourismus GmbH
Mag. Jutta Mucha-Zachar
A- 3620 Spitz, Schlossgasse 3
(T) +43 2713 30060-24
(E) jutta.mucha-zachar@donau.com 
(U) www.donau.com 

Foreign Languages

Pressekontakt

Für weitere Informationen und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Silvia Ebner

+43 664 420 48 83 silvia.ebner@donau.com mehr erfahren