Donau Niederösterreich - Zahlen, Daten, Fakten

bitte auswählen

Fakten zur Donau Niederösterreich Tourismus GmbH

  

  • Rechtsform: GesmbH
  • Gründungsdatum: 12. Juni 2003
  • Geschäftsführer: Mag. Bernhard Schröder

Gremien der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH

 

Aufsichtsrat
Der Aufsichtsrat besteht aus 7 Mitgliedern, die von den Gesellschaftern entsendet werden können. Der Aufsichtsrat muss bei bestimmten, klar definierten Maßnahmen und Anschaffungen seine Zustimmung geben.

Mitglieder des Aufsichtsrates:
Vzbgm. Gratzer Heinz, Hopfeld Thomas, Mag. Bauer Stefan, Mag. Neuwirth Christian, Bgm. Dr. Nunzer Andreas, Macher Andreas, Mag. (FH) Völkl Andrea

 

Generalversammlung
Gesellschafterbeschlüsse werden in der Generalversammlung gefasst. Die Generalversammlung findet mindestens einmal im Geschäftsjahr in Spitz statt. Bei dieser Sitzung erfolgt unter anderem die Beschlussfassung über den Jahresabschluss und -voranschlag für das kommende Jahr. Die Generalversammlung besteht aus 10 Vertretern der Gesellschafter.

Mitglieder der Generalversammlung:
Niederösterreich Werbung, Städteverein Donau Niederösterreich, Tourismusverband Tullner Donauraum, Verein Tourismus und Regionalentwicklung Region Wagram, Tourismusverband Wachau-Nibelungengau, Tourismusregion Römerland-Carnuntum-Marchfeld, Verein zur Förderung der Tourismuswirtschaft Niederösterreich, Landesverband für Urlaub am Bauernhof und Privatzimmervermietung

Weinrieden in Senftenberg mit Ruine Senftenberg

Grundstrategien

 

Grundlage für die Arbeit der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH ist die Tourismusstrategie Niederösterreich 2020 des Landes Niederösterreich. Dieses Leitbild ist als Gesamtunternehmensstrategie für alle Tourismusunternehmen in Niederösterreich Arbeitsgrundlage.

 

Die Tätigkeit der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH verfolgt drei Grundstrategien:

 

Markenpositionierung

Die Bekanntheit der niederösterreichischen Donauregion für außergewöhnlich genussvolle Urlaube und Ausflüge soll stetig gesteigert werden. Wichtig ist die Positionierung der niederösterreichischen Donauregion als Genussdestination mit dem Aushängeschild Wachau. Die Destination Donau ist als Geheimtipp für "kultivierte Lebensart" weltweit etabliert. Sie hat den Anspruch die führende europäische Donauregion zu werden und im internationalen Kultur- und Genussolymp mitzumischen.

 

Ausbau Vertriebswirksamkeit

Durch die Vernetzung von interessanten Angeboten und die schlagkräftige Vermarktung sollen neue Zielgruppen gewonnen, und Kapazitäten auch in schwächeren Zeiten ausgelastet werden. Weiters werden laufend neue Technologien für den Vertrieb geprüft und zur Effizienzsteigerung eingesetzt.

 

Nachhaltige Qualitätssicherung

Mit der Umsetzung von Projekten wie Gästering Donau Niederösterreich und Genießerzimmer Donau Niederösterreich unterstützt die Donau Niederösterreich Tourismus GmbH schon bisher engagierte Betriebe bei der Qualifizierung. Seit 2010 gibt es die Qualifizierungsinitiative "Best of Wachau", bei der die besten Gastgeber der Wachau dabei sind. Darunter sind Restaurants, Wirtshäuser, Cafes und Beherberger, denen Regionalität, Wachauer Gastfreundschaft, Herzlichkeit und Qualität ein großes Anliegen ist.

Maria Taferl im Herbst Ausblick bei Basilika (c) Hotel Schachner

Quellmarktstrategie

 

Die Marketingarbeit der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH richtet sich aktiv und fokussiert auf ausgesuchte Märkte, vor allem auf die Kernmärkte Österreich und Deutschland sowie auf die Aufbaumärkte Schweiz und Slowakei und in Zusammenarbeit mit der Niederösterreich-Werbung auf weitere Märkte im CEE Raum.

 

Kernmärkte:
Wien
Niederösterreich
Oberösterreich
Restliches Österreich
Deutschland (Süd, Mitte, Nord, Ost)

Aufbaumärkte:
Slowakei
Polen
Tschechien

Für mehr Schlagkraft in der Marktbearbeitung werden Kooperationen gesucht und initiiert, insbesondere mit der Niederösterreich Werbung und der Österreich Werbung, aber auch mit Partnern aus Wirtschaft und Medien. Die restlichen Märkte werden überwiegend durch Öffentlichkeitsarbeit bearbeitet.

Die Märkte entsprechen den in der Tourismustrategie des Landes Niederösterreich verankerten Zielmärkten.

 

Sujet Tourismusstrategie Niederösterreich 2025 © Niederösterreich Werbung

Tourismusstrategie Niederösterreich 2025

Die Tourismusstrategie bildet die Grundlage für die Abteilung Wirtschaft, Tourismus und Technologie beim Amt der NÖ Landesregierung, die Niederösterreich Werbung GmbH, die sechs Tourismusdestinationen und niederösterreichischen Tourismusverbände sowie die ecoplus und bei touristischen Kulturangeboten auch für die Kulturabteilung des Landes, die Niederösterreichische Kulturwirtschaft und die Kultur.Region.Niederösterreich.

Gemeinsam stärker. Zusammen sichtbarer.

In der Strategieperiode 2020 bis 2025 werden drei zentrale Ziele verfolgt:

  • Klare Positionierung als attraktives, inspirierendes, nachhaltiges und authentisches Urlaubsland
  • Konsequenter Wertschöpfungs- und Qualitätsfokus
  • Klare Forcierung von Innovation, Netzwerken und Synergien

Die zentralen Werte des niederösterreichischen Tourismus - Qualität, Nachhaltigkeit, Regionalität sowie Authentizität - werden in den Mittelpunkt gestellt und mit den touristischen Kompetenzfeldern verknüpft, um das bestehende Angebot zeitgemäß weiterzuentwickeln. Der Fokus liegt dabei auf der Steigerung der Qualität und der Wertschöpfung des Tourismus. Niederösterreich soll sich weiter in Richtung eines nachhaltigen und unverfälschten Kurz- und Haupturlaubsland entwickeln und etablieren.

Zudem soll eine stärkere Vernetzung des Tourismus mit anderen Bereichen wie Kultur, Land- und Weinwirtschaft, Verkehr und einer Vielzahl weiterer wichtiger Partner stattfinden. Im Innersten stehen die zentralen Werte der Core Story, die als Leitlinie dienen. Aus ihnen werden Grundsätze bzw. Prinzipien abgeleitet, die durchgängig bis in die operative Umsetzung wirken.

Die Kompetenzfelder definieren jene Bereiche, in denen Niederösterreich seine größten Kompetenzen, Stärken und Alleinstellungsmerkmale im touristischen Angebot aufweist. Sie bilden die Kern-Themen für einen klaren Entwicklungs- und Marketingfokus und dienen somit als inhaltliche Orientierung. Einen Überblick dazu bietet der "Strategische Kompass".

Langversion zum Download

Kurzversion zum Download

Informationen Niederösterreich Werbung

Informationen Land Niederösterreich

Destinationsstrategie Donau Niederösterreich

Die Destination Donau ist als Geheimtipp für "Kultivierte Lebensart" weltweit etabliert. Auf Basis der Tourismusstrategie Niederösterreich 2025 wird eine neue Strategie für die Destination Donau gerade ausgearbeitet.

Kontakt:

 

Abteilung Wirtschaft, Tourismus und Technologie beim Amt der NÖ Landesregierung
Tel: 02742/9005-16119
Mail: post.wst3@noel.gv.at
Web: www.noe.gv.at 

Niederösterreich Werbung GmbH
Tel: 02742/9000-19800
Mail: office@noe.co.at 
Web: www.niederoesterreich.at