Anreise
Abreise
Karte einblenden Karte ausblenden
Interessenspunkte
Zu Favoriten hinzufügen

Botschafter der römischen Kochkunst
Römische Genüsse in der Region Donau Niederösterreich

  • Römisches Essen im Gasthof Zum lustigen Bauern in Zeiselmauer in der Region Tullner Donauraum
  • Römisches Essen im Gasthof Zum lustigen Bauern, Zeiselmauer, Tullner Donauraum
  • Ehepaar Payr steht lächelnd vor ihrem Gasthof Zum lustigen Bauern in Zeiselmauer in der Region Tullner Donauraum
  • Römisches Essen im Gasthof Zum lustigen Bauern inZeiselmauer in der Region Tullner Donauraum

Als „zeitgenössischer“ Botschafter und Pionier der römischen Kochkunst gilt Norbert C. Payr, Besitzer des Gasthof Zum Lustigen Bauern in Zeiselmauer und Top Wirte-Sieger 2004 der niederösterreichischen Wirtshauskultur. Er beschäftigt sich seit Jahren mit Apicius und dessen Rezepten und kocht seit dem Jahr 2001 an jedem letzten Donnerstag im Monat in seinem Gasthaus römisch auf. Zum römischen Menü werden verschiedene Brotsorten gereicht, die von Norbert C. Payr kreiert und von der Spezialitäten-Bäckerei Steiner in Tulln gebacken werden. Zur Auswahl stehen panis militaris (Militärbrot), panis mustaceus (Mostbrot) oder panis libum (Opferbrot). Das Menü wird der jeweiligen Saison angepasst. Um Anmeldung wird gebeten.

Auch die Weinbegleitung gestaltet sich „original römisch“: Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Herwig Friesinger, Sekretär der österreichischen Akademie der Wissenschaften und in Zusammenarbeit mit Norbert C. Payr hat das Weingut Hirsch aus Kammern den erfolgreichen Versuch gestartet, römischen Wein zu keltern. Der Geschmack der Römer war bekanntlich vielseitig. Sie versetzten ihre Weine mit Rosen, Veilchen, Kräutern und Früchten. Johannes Hirsch experimentierte mit den verschiedensten Zutaten und vergor verschiedene Grüne Veltliner mit Früchten. Als Aperitif wird der typische Rosenwein ausgeschenkt. Nach Abschluss des ausgiebigen Mahles, das von Norbert C. Payr nicht nur zubereitet, sondern auch pointiert moderiert wird, führt der Hausherr durch das römische Zeiselmauer.

Beispiel für ein Römisches Menü nach Apicius:

Rosenwein
***
Weich gekochtes Ei mit Pinienkernen und Liebstöckel,
dazu Apiciuswurst
***
Geschmorte Schulter vom Lamm
mit Liquamen und Gerste
***
Gebackene Mandel-Mohnzelten
auf Marillen-Kompott

www.zumlustigenbauern.at

x