• Paar am Welterbesteig Wachau vor Weißenkirchen © Andreas Hofer
  • Kellergasse Arbesthal © Robert Herbst
  • Tulln © Stadtgemeinde Tulln / Robert Herbst
  • Aussicht bei Maria Taferl im Nibelungengau © Klaus Engelmayer
  • Frau bindet sich ihre Wanderschuhe.

Exklusive Tourentipps

Touren, wie geschaffen für den Frühling

Wenn die Tage länger werden und die Sonne Blüten und Blätter sprießen lässt, dann ist die ideale Zeit für einen Ausflug in die Natur: Zu Fuß lässt sich die Landschaft besonders intensiv auf einer Etappe des Welterbesteigs Wachau, des Weitwanderweges Kremstal-Donau, im Nibelungengau oder entlang der VIA.CARNUNTUM. wahrnehmen. Ein besonderes Erlebnis sind Radrouten mit der ganzen Familie in Tulln oder in der Stockerauer Au. 

Genuss für unterwegs
Obwohl die Gastronomiebetriebe in den Regionen leider noch geschlossen haben, muss auf den Genuss regionaler Produkte während des Ausfluges trotzdem nicht verzichtet werden: viele Heurigen und Gasthäuser bieten Take-away-Angebote, die man entweder gleich unterwegs oder im Anschluss zu Hause genießen kann.
Hinweise zu den ausgewählten Betrieben sind bei jeder Tour vermerkt.

Touren, die wir im Frühling empfehlen

Blick auf den Aussichtsturm Korkenzieher

Der Korkenzieher Themenweg


Vom Aussichtsturm "Korkenzieher" bei Traismauer die warme Frühlingssonne genießen und den Blick über Weingärten schweifen lassen. Bei jedem Schritt am Wanderweg Hauersteig bunte Frühlingsboten entdecken und deren Duft tief einatmen - so startet man vital in die neue Jahreszeit. Ausgangspunkt ist die Ahrenberger-Eichberger Kellergasse, die ganzjährig bewirtschaftet wird. Für kulinarischen Genuss ist also gesorgt.

weiterlesen
VIA MONTE, Braunsberg Hainburg

VIA.MONTE


Diese Rundtour führt von Hainburg und dem Donauufer zu den felsigen Gipfel des Braunsberges: Beeindruckende Ausblicke über Bratislava, den Nationalpark Donau-Auen, die Marchfeldschlösser und die Mittelalterstadt Hainburg. 

weiterlesen
VIA.VINUM. Rundweg Göttlesbrunn-Arbesthal, Blick vom Schüttenberg

VIA.VINUM - Göttlesbrunn


Wein ist das zentrale Thema auf dieser Rundwanderung - verbindet sie ja zwei der bedeutendsten Weinbauorte der Region Carnuntum, Göttlesbrunn und Arbesthal. An mehreren Stationen erfährt man, was den Carnuntiner Weinbau auszeichnet und das alles inmitten charakteristischer Weinlandschaft.

weiterlesen
Kaiserliches Jagdschloss Eckartsau, Marchfeld

Wandern im Nationalpark: Eckartsauer Donaurunde


Startpunkt zu dieser familienfreundlichen Wanderung in Richtung Donau ist der großzügig angelegte Landschaftspark von Schloss Eckartsau im Marchfeld.
Unser Tipp: Gönnen Sie sich eine Auszeit in den Hängematten, Liegestühlen oder Baumnestern und lauschen Sie dem Gezwitscher der Vögel.

weiterlesen
Springender Bub vor dem Nibelungendenkmal in Tulln

Radeln für Kids: Erlebnistour durch die Gartenstadt Tulln


An den ersten warmen Tagen ein paar Stunden im Fahrradsattel verbringen. Die vorbeifließende Donau auf der einen Seite und spannende Erlebnisse auf der anderen Seite. Ein besonderer Radausflug für aktive, wissensbegierige und abenteuerlustige Familien: Fun-Stationen wie Bootfahren, Trampolinspringen, Erlebnisräume, Römer und Nibelungen sind unter anderem dabei.

weiterlesen
Familie macht Pause entlang der Kinderradroute in der Au und halten einen großen Ast in die Luft

Kinderradroute in der Stockerauer Au


Die Au ist ein Feuchtgebiet, in dem sich auch Reptilien wie Eidechsen, wild lebende Schildkröten oder Schlangen sehr wohl fühlen. Die Radroute in der Stockerauer Au ist ein besonderes Abenteuer für die ganze Familie. Spannende Infotafeln entlang der Strecke kann man am walpädagogischen Naturlehrpfad finden. Zur Auswahl stehen zwei Kurzstrecken, 3 oder 6 km lang. Für "große" Entdecker gibt es eine längere Variante mit 18 km.

weiterlesen

Empfehlungen für jede Wanderung

  • Tragen Sie richtiges Schuhwerk (wasserdicht, guter Halt, festes Profil).
  • Zwiebelkleidung ist ratsam - besonders in den Frühlingsmonaten.
  • Wärmen Sie sich von innen auf (ev. Tee in einer Thermoskanne mitnehmen).
  • Nehmen Sie eventuell eine Wanderkarte mit.
  • Führen Sie genug Trinkwasser mit sich.
  • Vergessen Sie auch im Frühling nicht auf Sonnenschutz.
  • Lassen Sie Ihren Müll bitte nicht am Weg zurück.
  • Respektieren Sie die sensiblen Lebensräume der Pflanzen- und Tierwelt.

Besonderer Tipp: In wenigen Schritten zum frühlingsfitten Rad

Zu Beginn der Fahrradsaison und nach einer längeren Fahrpause, das Fahrrad unbedingt auf seine wichtigsten Funktionen hin überprüfen:

  • Bremsen: Ziehen die Bremsseile ausreichend? Bei Rädern mit Bremsbacken an Vorder- und Hinterrädern den Zustand des Gummis kontrollieren.
  • Beleuchtung: Brennt vorne und hinten Licht? Eine korrekt funktionierende Beleuchtung ist eine Art Lebensversicherung für Radfahrer nach Einbruch der Dunkelheit.
  • Kette: Ist sie ausreichend geölt? Ein Spray oder ein paar Tropfen aus der Kanne wirken gegen lästiges Quietschen und halten Kette und Kränze rostfrei.
  • Reflektoren: Sind alle lt. Straßenverkehrsordnung vorgeschriebenen weißen und roten Reflektoren vorne und hinten montiert?
  • Sattel: Ist er in der richtigen Höhe? Das Bein muss beim Durchtreten des Pedals durchgestreckt sein.
  • Schrauben: Sind alle Schrauben fest angezogen?
  • Reifen: Ist ausreichend Luft in den Reifen? Das spart auch Kraft, denn ein geringerer Rollwiderstand erleichtert das Fahren.

Helm nicht vergessen - und schon kann es losgehen zum Radeln an die Donau!

Geführte Stadtspaziergänge und sonstige Touren

 

Malerische Winzerorte und pittoreske Städte, sichtbarer Kulturgenuss von der Römerzeit bis heute. Wer schon immer etwas über Land & Leute aus der Donauregion erfahren wollte, der ist hier richtig. Von der klassischen Stadtführung bis zu Abendspaziergängen und Nachtwächterführungen, von der Kellergassenführung zur Rätselwanderung.

Erfahrene Guides bringen Sie zu besonderen Plätzen an der niederösterreichischen Donau und erzählen Geschichte und G´schichteln zu Bauwerken und Menschen.

Termine erfahren & buchen