Anreise
Abreise
Karte einblenden Karte ausblenden
Interessenspunkte
Zu Favoriten hinzufügen

Welterbesteig Wachau 14: Mautern-Krems
Weitwandertouren in der Region Wachau-Nibelungengau-Kremstal

Etappentour Schöne Aussichten Einkehrmöglichkeit Kulturell / historisch Natur & Tiererlebnisse Donau Niederösterreich Wachau-Nibelungengau-Kremstal Welterbesteig Wachau Wachau Etappen in Niederösterreich Weinstraße Wachau
Karten & Touren anzeigen
  • Blick nach Mautern und auf das Stift Göttweig © Stadtgemeinde Mautern
  • In der Altstadt von Stein © Österreich Werbung/Leo Himsl
  • Wall des Römerlagers Favianis in Mautern © Stadtgemeinde Mautern
  • Krems an der Donau © Donau Niederösterreich / Steve Haider

Römische Ruinen, die Pracht der Renaissance und des Barock, gotische Klöster und Kirchen, kulinarische Spitzengastronomie und malerische Altstädte erwarten uns auf der Tour von Mautern nach Krems. Durch imposante Stadttore und über malerische Plätze wandern wir bis zur Gozzoburg und zum Hohen Markt, dem historischen Herzstück von Krems.


Überblick

Schwierigkeit
leicht
Länge
3.93km
Aufstieg
↑ 64m
Abstieg
↓ 53m
Dauer
60 min
Niedrigster Punkt
191 m
Höchster Punkt
217 m
 
 
GPS-Track downloaden

Sandra Fischer

Kondition
Erlebnis
Landschaft

Weitere Details

Saison
Jän
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Startpunkt der Tour

Mautern, Rathausplatz

Zielpunkt der Tour

Krems, Hoher Markt

Anfahrt

A1 bis Knoten St. Pölten, weiter auf S33 nach Mautern bzw. Krems

Parken

An der Römerhalle in Mautern bzw. in den Parkgaragen der Kremser Innenstadt. Bitte beachten Sie, dass im Frühjahr 2011 ein neues kostenpflichtiges Kurzparksystem mit Zonen in den Innenstädten von Krems und Stein eingeführt wurde. Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage der Stadt Krems

Wegbeschreibung

Am Rathaus in Mautern gehen wir unter dem weißen Torbogen hindurch und wandern an der Mauer des Römischen Kastells Favianis entlang Richtung Donau. Rechts an der Römerhalle vorbei passieren wir das Schloss Mautern, biegen im Kreisverkehr nach links ab und überqueren die imposante Donaubrücke. Am Nordufer des Flusses führt unser Weg rechts durch das Linzer Tor in die mittelalterliche Stadt Stein.  Wir folgen der Steiner Landstraße, halten uns bei der ersten Kreuzung links und biegen gleich darauf nach links in die Hintere Fahrstraße ein. Hier können wir eine schöne Pause in einem der Heurigen machen. Die Straße führt hinauf zum Frauenberg, wo wir uns nach rechts zur Frauenbergkirche wenden. Von hier schweift unser Blick über das malerische Stein bis nach Mautern und Stift Göttweig. Wir durchqueren die Kirche und gelangen über die Frauenbergstiege wieder hinunter zur Steiner Landstraße. Links weiter führt unser Weg am Minoritenkloster vorbei, wo die Kunstmeile beginnt. Durch das Kremser Tor verlassen wir Stein und tauchen ein in die Welt der Künste. Die Kunsthalle, das Karikaturmuseum und das niederösterreichische Literaturhaus liegen auf unserem Weg, bis wir die Justizanstalt Stein erreichen. Wir folgen der Schillerstraße am Kloster Und vorbei bis zum Kremser Stadtpark. Hier halten wir uns links und wandern durch das Steiner Tor hinein in die Altstadt. Am anderen Ende der Fußgängerzone gelangen wir zum täglichen Markt, biegen nach links ab und wandern hinauf zur Pfarrkirche am Pfarrplatz. Rechts bergauf durch die Margarethenstraße haben wir kurz darauf unser Etappenziel am Hohen Markt erreicht. Als schöner Etappenausklang bietet sich noch ein Besuch der Gozzoburg an.

Öffentliche Erreichbarkeit

Die Orte sind sieben Tage die Woche mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Rückkehr zum Startpunkt der Wanderung ist möglich.

Mautern und Krems sich durch die Wachaubus WL 2 mit einander verbunden: Bahnhof Krems-Mautern-Rossatz-Arnsdörfer-Aggsbach Dorf-Schönbühel-Bahnhof Melk. Die Busse fahren im Zweistundentakt sieben Tage die Woche. Am Nordufer der Wachau fahren stündlich die Busse der Linie WL 1: Bahnhof Krems-Dürnstein-Weißenkirchen-Spitz-Aggsbach Markt-Emmersdorf-Bahnhof Melk. An den Wochenenden und an Feiertagen fährt zusätzlich der Rufbus Göttweig (WL 4). Dieser fährt eine fixe Runde und verbindet Krems mit Mautern, Bergern und dem Stift Göttweig und muss bis 60 min vor Abfahrt telefonisch unter der Nr. +43 810 810 278 reserviert werden, www.vor.at .

Stationen vom Leihradl Nextbike (EUR 1/Stunde) befinden sich in Mautern und Krems, www.nextbike.at.

Ausrüstung

Feste Wanderschuhe, Regenschutz, ausreichend Getränke und Verpflegung soiwe Wanderkarte Wachau und einen Heurigenkalender. Eine Ausrüstungliste finden Sie auf www.welterbesteig.at unter der Rubrik Service/Tipps.

Sicherheitsbestimmungen

Notruf Bergrettung Wachau: 140

Tipps/Besonderheiten

Die Altstädte von Krems und Stein sind einzigartige Ensembles aus der Gotik, der Renaissance und des Barocks. Der Welterbesteig Wachau gibt Ihnen eine Linie durch die Altstädte vor, aber schlendern Sie nach Lust und Laune durch die Gassen und verwinkelten Viertel - jede Ecke, jede Treppe ist einen Abstecher wert. Die Gozzoburg, die bedeutendste gotische Stadtburg nördlich der Alpen, liegt direkt am Hohen Markt und kann im Rahmen einer Führung besichtigt werden: www.weinstadtmuseum.at. An der Kunstmeile Krems erwarten Sie unter anderem die Kunsthalle Krems und das Karikaturmuseum: www.kunsthalle.at; www.karikaturmuseum.at

Weitere Infos & Links

Als Einkehr- und Nächtigungsmöglichkeit empfehlen wir Best of Wachau Betriebe: www.bestof-Wachau.at. Best of Wachau Betriebe befinden sich in Mautern und Krems.

Zur einfachen und bequemen Planung der Touren empfiehlt sich die Wachau-Nibelungengau-Kremstal App. Einfach für Android oder iPhone herunterladen.

x