Anreise
Abreise
Karte einblenden Karte ausblenden
Interessenspunkte
Zu Favoriten hinzufügen

Edelberg-Rundweg
Wandern in der Region Wachau-Nibelungengau-Kremstal

Rundtour Einkehrmöglichkeit Donau Niederösterreich Wachau-Nibelungengau-Kremstal Etappen in Niederösterreich Wachau
Karten & Touren anzeigen
  • Aggsbach Markt
  • Aggsbach Markt
  • Landschaft am Jauerling
  • In Aggsbach Markt liegen die größten Marillengärten der Wachau

Eingebettet zwischen den bewaldeten Hängen und Gräben des Jauerlings liegt "Accusabah", so der mittelalterliche Name von Aggsbach-Markt direkt an der Donau zwischen Emmersdorf und Spitz. Vom Marktplatz starten wir unsere ca. 5 km lange Wanderung, die uns durch ausgedehnte Wälder auf den Edel- und den Glatzberg führt. Am Fensterfelsen vorbei geht es über eine Forststraße zurück ins Tal, wo wir auf einem idyllischen Trail dem naturbelassenen Endlingbach bis nach Aggsbach-Markt folgen. Am Ende unserer Tour erwartet uns noch die Pfarrkirche "Mariä Himmelfahrt", eine spätromanische Pfeilerbasilika aus dem 13. Jahrhundert, die bis zum 18. Jahrhundert ein beliebter Wallfahrtsort war.

Der Wanderweg ist einheitlich und durchgängig mit gelben Tafeln beschildert.


Überblick

Schwierigkeit
leicht
Länge
4.94km
Aufstieg
↑ 280m
Abstieg
↓ 280m
Dauer
105 min
Niedrigster Punkt
208 m
Höchster Punkt
486 m
 
 
GPS-Track downloaden

Wachau Nibelungengau-Kremstal

Kondition
Erlebnis
Landschaft

Weitere Details

Saison
Jän
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Startpunkt der Tour

Aggsbach Markt, Marktplatz

Zielpunkt der Tour

Aggsbach Markt, Marktplatz

Anfahrt

A1 nach Melk und über die B3 nach Aggsbach-Markt oder über die S5 oder S33 nach Krems und über die B3 nach Aggsbach-Markt.

Parken

Marktplatz, Bahnhof, Venussaal

Wegbeschreibung

Wir starten unsere ca. 5 km lange Wanderung am Marktplatz von Aggsbach Markt (214m) und gehen hier links (Richtung Westen) übers Brückerl auf der alten Straße an Häusern aus dem 16. Jahrhundert vorbei. Nach dem "Haus Philomenia" bzw. vor dem Heurigenlokal der Fam. Kurz biegen wir rechts ab, vorbei am Kindergarten. Bald darauf queren wir die Wachaubahn geradeaus. An der nächsten Y-Kreuzung gehen wir links und vorm Haus Nr. 111 rechts Richtung Wald. Hier beginnt ein herrlicher Waldweg, welchem wir an der ersten Kreuzung geradeaus folgen. Nun gelangen wir auf einen Hohlweg, der uns durch eine kleine Lössschlucht führt. Wir folgen dem Weg immer geradeaus bergauf, parallel zum Weitwanderweg Welterbesteig Wachau (Farbmarkierung weißes "W"). Bald gibt eine kleine Lichtung überraschend einen Blick zur sich dahinschlängelnden Donau frei. Hier befindet sich auch ein Marillengarten. Wir wandern weiter durch einen schönen Buchenmischwald und halten uns bei der nächsten Kreuzung geradeaus immer bergauf auf schönen, weichen Waldwegen. An der folgenden Kreuzung in einer Linkskurve gehen wir geradeaus, bei der nächsten Y-Kreuzung ebenso. Nun erreichen wir eine Lichtung, wo der Weg eine langgezogene Linkskurve beschreibt und treffen hier auf die Standorttafel "Kreuzung Edelbergrunde" (349m), in der unser Edelberg-Rundweg rechts abzweigt und wo wir den Welterbesteig Wachau verlassen. Von nun an führt der Weg stetig bergab auf einer Forststraße. Bei der großen Haarnadelkurve - der Kehre - folgen wir der Forststraße nach rechts, bei der nächsten Y-Kreuzung nehmen wir den linken (= geraden) Weg ins Tal und folgen diesem, bis wir den Endlingbach erreichen. Vor diesem biegen wir rechts ab und begleiten diesen auf einem herrlichen Pfad. Bei der ersten Weggabelung folgen wir dem linken, bachnäherem Pfad. Am ersten Brückerl im Ort halten wir uns geradeaus. Immer wieder laden nun Bankerl zum Ausruhen und Genießen ein. Bei einem gelben Hof führt uns der liebliche Wiesenweg rechts von diesem leicht bergauf vorbei. Nach ca. 20m halten wir uns links bergab und zweigen gleich darauf wieder rechts ab. Hier beginnt wieder die Asphaltstraße. Vor der Brücke gehen wir rechts und folgen dem Endlingbach rechter Hand immer geradeaus bis zum nächsten Brückerl, überqueren dieses (liegt genau gegenüber der Kirche) und gehen nach dem Brückerl sofort nach rechts unter der Wachaubahn durch immer geradeaus, dem Endlingbach folgend, bis zum Marktplatz zurück. 

Öffentliche Erreichbarkeit

Mit der Wachaubahn, fährt zwischen April und November, ist Aggsbach Markt von Emmersdorf oder Krems erreichbar: www.noevog.at. Aggsbach Markt ist mit der Buslinie WL1  im Stundentakt von den Bahnhöfen Melk und Krems zu erreichen, Fahrpläne: www.anchb.at. Ein ausführlicher Fahrplan "Mobil in der Wachau" ist bei der Donau Niederösterreich Tourismus erhältlich. Eine Station von Leihradl Nextbike (€ 1.-/Stunde) befindet sich in Aggsbach Markt. Weitere Infos unter 02742/22-9901 und auf www.nextbike.at

Ausrüstung

Wanderschuhe, regenfeste Kleidung, Trinkwasser, sowie die Wanderkarte Wachau und das Jahresprogramm des Naturparks "Natur.Wein.Wandern." inkl. Heurigenkalender, erhältlich bei der Donau Niederösterreich Tourismus, www.wachau.at

Sicherheitsbestimmungen

Notruf Bergrettung Wachau: 140

Weitere Infos & Links

Als Einkehr- und Nächtigungsmöglichkeit empfehlen wir Cafe - Pub "Donauwelle", ganzjährig geöffnet, Gertrude Hafenmayr: +43(0)2712/373; Gasthof - Pension "Zum Kranz", Nr.161, +43(0)2712/210; Heuriger Fam. Georg Kurz, Nr. 37, Tel +43(0)676/4730729 oder +43(0)676/7488870; "Susi`Donaustüberl Aggsbach", Nr. 170, +43(0)2712/60431 - beim Campingplatz.

x