Anreise
Abreise
  • Anreise Header
Zu Favoriten hinzufügen

Anreise & öffentlicher Verkehr Römerland Carnuntum-Marchfeld

  • Wachau-Nibelungengau-Kremstal
  • Kamptal-Wagram-Tullner Donauraum
  • Römerland Carnuntum-Marchfeld
  • Regionskarte Römerland Carnuntum-Marchfeld

    Regionskarte Römerland Carnuntum-Marchfeld

    Auf ihrer Reise durch Niederösterreich trifft die Donau von Westen her kommend zuerst auf die Region Wachau-Nibelungengau-Kremstal, anschließend Kamptal-Wagram-Tullner Donauraum und fließt dann über Wien weiter in das Römerland Carnuntum-Marchfeld. Die Donau teilt die Region, nördlich der Donau befindet sich das Marchfeld und südlich Carnuntum.

    Das Marchfeld, eine der größten Ebenen Österreichs, ist zwischen den beiden Landeshauptstädten Wien und Bratislava angesiedelt. Im Süden wird das Marchfeld durch die Donau begrenzt. Die östliche Grenze (zur Slowakei) bildet die March, die nördliche die Nordbahn und die westliche die transdanubischen Bezirke von Wien (Floridsdorf und die Donaustadt). Barocke Festschlösser wie Schloss Hof und Schloss Niederweiden sind in dieser Region ebenso zu finden wie der Nationalpark Donau-Auen.

    Carnuntum, südlich der Donau, wurde sowohl von den Römern als auch vom Weinbau geprägt.  Im Archäologischen Park Carnuntum kann man eine Zeitreise in das Leben der alten Römer machen: neben Römerfesten werden auch Gladiatorenshows veranstaltet. Das Wahrzeichen Carnuntums ist das Heidentor, Österreichs bekanntestes römisches Baudenkmal und steht in der Marktgemeinde Petronell-Carnuntum. Die Weinregion Carnuntum ist für ihre großen Weine bekannt. Auf drei Hügellandschaften wird der Weinbau gepflegt: Dem Leithagebirge, dem Arbesthaler Hügelland und den Hainburger Bergen. Steinige Kalk und Lößboden gemeinsam mit dem pannonischen Mikroklima und der Donau bieten ideale Voraussetzungen für den Weinbau.

    Anreise mit dem Auto

    Römerland Carnuntum:
    Von Wien kommend: A 4 Richtung Budapest, weiter bei Fischamend über B 9 nach Petronell-Carnuntum und Hainburg an der Donau oder bei Bruck an der Leitha nach Göttlesbrunn, Höflein, Mannersdorf, Rohrau, Prellenkirchen

    Von St. Pölten kommend: E 60 Richtung Wien, weiter über A 4 Richtung Fischamend. Von Linz kommend: A1 Richtung Wien, weiter über A 21 Wien-Flughafen/Slowakei, A 4 nehmen Richtung Slowakei/Budapest. Von Graz kommend: A2 Richtung Wien, weiter über S 1 Richtung Ungarn/Slowakei und anschließend über A 4 weiter Richtung Ungarn/Slowakei

    Marchfeld:
    Von Wien kommend: A23, Wiener Süd-Ost-Tangente, Abfahrt Stadlau und weiter auf der B3 nach Groß-Enzersdorf, Orth/Donau, Eckartsau

    Anreise mit dem Zug

    ÖBB: http://www.oebb.at/

    Römerland Carnuntum:
    Im Stundentakt haben Sie die Möglichkeit mit der Schnellbahn S7 (Floridsdorf - Wolfsthal) in die Region Römerland Carnuntum zu kommen, ein Zustieg beim Flughafen Wien ist möglich.

    Marchfeld:
    Aus der Bundeshauptstadt gibt es von den Bahnhöfen Wien Hauptbahnhof und Wien-Mitte regelmäßige Bahnverbindungen nach Marchegg über Deutsch-Wagram, Straßhof, Gänserndorf


    x